Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (4) Überhitztes Öl setzte Küche in Brand

Schwabach (ots) - Am Mittwoch, 27. September 2000, gegen 22.15 Uhr, brach in der Küche eines Einfamilienhauses in Lauf, Landkreis Nürnberger Land, ein Brand aus. Wie festgestellt werden konnte, hatten der 32-jährige Wohnungsinhaber und seine 20-jährige Lebensgefährtin Öl auf den Herd gestellt und dieses erhitzt, um sich ein Abendessen zuzubereiten. Das Fett überhitzte sich und geriet in Brand. Das Feuer griff anschließend auf die Kücheneinrichtung über. Die Wohnungsinhaber befanden sich zu diesem Zeitpunkt im Dachgeschoss des Hauses. Als sie den Brand bemerkten, konnten sie sich unverletzt ins Freie retten und die Polizei sowie die Feuerwehr alarmieren. Die Besatzungen zweier Streifenfahrzeuge, die am Brandort eintrafen, versuchten vergeblich mit Handfeuerlöschern den Brand zu löschen. Der herbeigerufenen Freiwilligen Feuerwehr Lauf gelang es, die Flammen unter Kontrolle zu bringen und das Feuer zu löschen. Durch den Brand und die daraus resultierende starke Rauchentwicklung wurden die Räume im 1. Obergeschoss stark in Mitleidenschaft gezogen. Inwieweit durch das Löschwasser die im Erdgeschoss gelegenen Räume einer Apotheke beschädigt wurden, muss erst noch ermittelt werden. Der Gesamtschaden wird auf ca. 50.000 DM geschätzt. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Polizeidirektion Schwabach - Pressestelle Telefon: 09122-927-220 Fax: 09122-927-230 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: