Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Frau überfallen

Brühl (ots) - Am Sonntagabend (25. Oktober), 21.20 Uhr, überfiel ein unbekannter Mann eine 29-jährige Frau, die mit ihrem dreijährigen Sohn auf der Kurfürstenstraße ging. Er raubte ihr Mobilfunktelefon und flüchtete.

Die Frau fuhr mit ihrem Sohn vom Neumarkt in Köln mit der Straßenbahnlinie 18 Richtung Bonn. An der Endhaltestelle Brühl-Vochem stiegen beide aus und gingen zu Fuß auf dem Gehweg Richtung Schwimmbad. In Höhe der Bahnüberführung bemerkte die Frau hinter sich einen Mann. Dieser sprach sie an und forderte sie auf, ihm ihr Geld zu geben. Er schleuderte sie zu Boden, schlug und trat sie. Mit ihrem schwarzen Nokia-Mobilfunktelefon des Typs 5800 Express flüchtete der Täter in Richtung Römerstraße. Die Frau erlitt Verletzungen und wurde ambulant in einem Krankenhaus behandelt. Ihr Kind blieb unverletzt.

Der Täter ist cirka 180 Zentimeter groß, hat eine normale Statur, einen dunklen Hautteint und schulterlange dunkle Haare. Er trug eine dunkle Kapuze, eine Jogginghose und blaue Handschuhe.

Zeugen werden gebeten sich beim Regionalkommissariat Brühl unter der Telefonnummer 02233/ 52-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: