Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Bank überfallen - Pulheim

Pulheim (ots) - Am Mittwochmittag (24. Juni) überfiel ein mit einer Pistole bewaffneter Mann die Filiale einer Bank auf der Sinnersdorfer Straße. Der Täter flüchtete ohne Beute. Die Polizei nahm einen 32-jährigen Tatverdächtigen im Rahmen der Fahndung vorläufig fest.

Um 11.47 Uhr stürmte der Räuber bewaffnet mit einer Pistole in die Filiale. Mit den Worten "Geld her, Überfall, ich will Bargeld!" bedrohte er die drei 29, 33 und 54 Jahre alten Angestellten. Sie erwiderten, dass Bargeld in dieser Filiale nur über die Geldautomaten zu bekommen sei. Daraufhin floh der Räuber mit den Worten "War nur ein Scherz".

Bei der Fahndung nach dem Täter kontrollierten Polizeibeamte des Verkehrsdienstes einen 32-jährigen Mann aus Köln. Sein Aussehen entsprach der Beschreibung des Täters. Der 32-Jährige war zu Fuß zwischen Pulheim und Pulheim-Geyen auf dem Radweg der Manstedtener Straße unterwegs. In einer Stofftasche, die er mitführte, entdeckten die Beamten die Maskierung des Täters. Bei der Durchsuchung des Mannes tauchte aus dem Hosenbund eine geladene Gaspistole auf. Die Polizisten nahmen den 32-Jährigen vorläufig fest.

Das Kriminalkommissariat 31 hat die Ermittlungen aufgenommen. Der 32-Jährige wird zurzeit vernommen.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: