Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Überfall unter Vorhalt eines Messers

Hürth (ots) - Am Donnerstag (04. Juni) gegen 23:24 Uhr bedrohte ein unbekannter Täter eine 22-jährige Frau. Sie konnte sich befreien und unverletzt entkommen.

Die junge Frau fuhr mit der Straßenbahn der Linie 18 in Richtung Köln und stieg an der Haltestelle Kiebitzweg aus. Hier wollte sie mit ihrem dort abgestellten Fahrrad nach Hause fahren. Als sie das Schloss vom Fahrrad öffnete, wurde sie von einem Mann nach der Uhrzeit gefragt. Sie gab die Uhrzeit an Plötzlich bedrohte er sie mit einem Messer. Geistesgegenwärtig konnte sie sich vom Täter abwenden. Sie lief in Richtung Luxemburger Straße winkte einen Busfahrer heran, durch den sofort die Polizei verständigt wurde. Der Täter flüchtete ohne Beute in unbekannte Richtung. Die Frau konnte unmittelbar nach der Tat einen silbernen Renault Twingo beobachten, der den Parkplatz am Kiebitzweg in Richtung Köln-Meschenich verlassen hatte.

Der Täter wird beschrieben als 30-40 Jahre alt, circa 177 Zentimeter groß, kräftig leichter Bauchansatz. Er hatte hellblonde kurze, volle, dünne Haare und trug eine Brille. Er war bekleidet mit einem hellgrauen Pullover und einem weißen Hemdenkragen. Nähere Angaben zur Person können nicht gemacht werden. Die Klinge des Messers wurde beschrieben als gebogen und etwas größer als ein Taschenmesser. Möglicherweise könnte es sich um den gleichen Täter wie vom 22.Mai dieses Jahres handeln. Hier wurde einer 17-jährigen Frau an der Haltestelle Kiebitzweg ein Mobiltelefon geraubt. Der Artikel wurde am 25. Mai mit der Überschrift "Mobiltelefon geraubt" veröffentlicht.

Polizeibeamte bestreifen den Bereich verstärkt.

Das Kriminalkommissariat 11 bittet Zeugen, die Hinweise zum Tatgeschehen oder zur Identität des unbekannten Täters geben können sich mit der Polizei unter der Telefonnummer 02233/52-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: