Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Geliehenen PKW zum Raub genutzt

Frechen/Bergheim (ots) - Am Samstag (11. April) überfiel ein Räuber in Bergheim-Niederaußem um 20.25 Uhr einen Kiosk auf der Paulusstraße. Der Täter wurde ermittelt und befindet sich in Untersuchungshaft.

Mit schwarzer Sturmhaube maskiert und unter Vorhalt einer Schusswaffe erbeutete der Räuber einen Geldbetrag. Er flüchtete anschließend mit einem PKW. Die Beamten erhielten am Tatort einen Hinweis auf das Tatfahrzeug, konnten den Täter nicht sofort ermitteln. Am Sonntagmorgen um 06.10 Uhr wurde der Polizei ein Verkehrsunfall in Frechen auf der Kapfenberger Straße gemeldet. Nach Zeugenaussagen hatten sich die Insassen des Unfallfahrzeugs vom Unfallort fluchtartig entfernt. Am Unfallort stellten die Beamten fest, dass das Verursacherfahrzeug gegen einen parkenden PKW gestoßen war. Die Überprüfung des Fahrzeugs ergab, dass der PKW für den Raubüberfall in Bergheim-Niederaußem genutzt wurde. In der laufenden Fahndung nach den vom Unfallort flüchtenden konnten drei Personen festgenommen werden. Es gelang den Beamten, den Täter des Raubüberfalls vom Vortag zu ermitteln. Es handelt sich dabei um einen 22-jährigen Mann aus Frechen, der sich den PKW ausgeliehen hatte. Er wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl. Zwei Frechener im Alter von 24 und 19 Jahren wurden nach ihren Vernehmungen entlassen.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: