Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Unbelehrbare in Alkoholkontrollen erwischt

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Wie seit einer Woche angekündigt führt die Kreispolizeibehörde zurzeit verstärkt Alkoholkontrollen durch. Wie erforderlich sie sind, zeigt die Bilanz von gestern und heute Morgen. Drei Frauen und drei Männer fielen unter Drogen- oder Alkoholeinfluss in Kontrollen oder bei Verkehrsunfällen auf.

In Brühl verursachte am Donnerstag (19. Februar) um 19.45 Uhr eine Frau auf der Wilhelmstraße mit 1,42 Promille einen Verkehrsunfall beim Einparken. Unter Drogen fuhr am Donnerstag in Hürth ein 26-Jähriger, eine Blutprobe wurde angeordnet. Zuviel Alkohol getrunken hatten:

- in Bergheim ein 25-Jähriger am Freitag (03.18 Uhr), 1,28 Promille - in Hürth eine 22-Jährige am Freitag (03.10 Uhr), 0,64 Promille - in Pulheim ein 24-Jähriger am Freitag (01.45 Uhr), 0,56 Promille - in Kerpen ein 20-Jähriger am Donnerstag (23.10 Uhr), 1,42 Promille - in Frechen ein 43-Jähriger am Donnerstag (20.50 Uhr), 1,10 Promille

Für diese Verkehrsteilnehmer dürfte nun bereits Aschermittwoch sein, unter Umständen haben auch die Familienangehörigen zu leiden. Dem Führerscheinverlust folgt oftmals der Jobverlust und der wirtschaftliche Untergang ist die Folge!

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: