Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Wohnungseinbrüche

Rhein-Erft-Kreis (ots) - In der Zeit von Freitag (09. Januar) bis Sonntag (11. Januar) wurden im Rhein-Erft-Kreis neun Wohnungen aufgebrochen. In Erftstadt, Weltersmühle konnten die Täter in der Nacht von Samstag auf Sonntag ein Holzrahmenfenster eines Einfamilienreihenhauses aufbrechen. Sie entwendeten einen Safe mit Bargeld und mehreren Faustfeuerwaffen ohne Munition. In Hürth kam es am Freitag (09. Januar) um 18:50 Uhr in der Schollsbrücke und um 19:40 Uhr in der Raiffeisenstraße zu versuchten Wohnungseinbrüchen. In beiden Fällen machten sich die Wohnungsinhaber bemerkbar, worauf die Täter flüchteten. Weitere Wohnungseinbrüche gab es in Pulheim, Wesseling, Erftstadt und Brühl. Entwendet wurden Bargeld, Schmuck, ein Laptop und eine Kamera.

Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 31 in Hürth unter der Telefonnummer 02233/52-0.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: