Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Brandstiftung - Kerpen

Kerpen (ots) - Unbekannte zündeten am Mittwochmorgen (19. November) Mülltonnen auf der Heppendorfer Straße und der Straße Im Dänert an. Beide Tatorte liegen nur rund 100 Meter voneinander entfernt. In einem Fall schlugen die Flammen auf ein Auto über. Beim zweiten Brand hatten die Täter den Einfüllstutzen eines Heizöltanks aufgeschraubt.

Gegen 03.00 Uhr wurde die Polizei zu einem Feuer in der Straße Im Dänert gerufen. Auf der Fahrt zum Tatort entdeckten die Polizisten einen weiteren Brand vor einem Haus auf der Heppendorfer Straße. Dort brannten zwei Mülltonnen. Die Eigentümer versuchten vergeblich, den Brand mit Feuerlöschern zu löschen. Die Flammen griffen auf ein Auto über. Erst der Feuerwehr gelang es, den Brand zu löschen.

Fast zu selben Zeit gingen vier Mülltonnen in Flammen auf, die vor einer Hauswand eines Hauses an der Straße Im Dänert standen. Eine aufmerksame Zeugin klingelte die Bewohner aus dem Schlaf. Die Bewohner konnten den Brand vor dem Eintreffen der Feuerwehr mit Wasser aus einem Gartenschlauch löschen.

Die Brandstifter hatten den Verschluss des Einfüllstutzens für den Heizöltank des Hauses, der in der Nähe der Mülltonnen in der Wand eingelassen ist, abgeschraubt.

Durch die Flammen wurde die Hauswand in Mitleidenschaft gezogen. Die Dachbalken waren verrußt. Der Qualm drang in ein Kinderzimmer und in den Speicher. Die Feuerwehr überprüfte das Gebäude vorsorglich mit einer Wärmebildkamera und kühlte die betroffene Hauswand.

Die von der Polizei durchgeführte Fahndung nach den Brandstiftern verlief ergebnislos.

Das Kriminalkommissariat 11 hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen und bittet Zeugen, die am Mittwochmorgen auf der Heppendorfer Straße, der Straße Im Dänert oder in der Umgebung verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen, Telefon: 02233-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: