Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Ladendiebin führte fremde Geldbörse bei sich

Bergheim (ots) - Ein 15-jährige Ladendiebin wurde am Donnerstag (30. Oktober) um 12.20 Uhr in Bergheim auf der Humboldtstraße in einem Verbrauchermarkt mit ihrer Beute in Höhe von 3,47 Euro erwischt.

Auf Süßigkeiten hatte es die 15-Jährige abgesehen. Eine Zeugin beobachtete sie bei der Tat. Nach ihrem Namen befragt, gab das Mädel der Geschäftsleitung die Personalien eines Jungen an. Die sie auch den Polizeibeamten gegenüber wiederholte. Die Schule, auf die das Mädchen geht konnte ermittelt werden. Erst weitere Ermittlungen in der Schule zu ihrer Person ergaben, dass er/sie ein Mädchen (eine Jugendliche) war. Die Mutter des Mädchens befindet sich nach ihren Angaben im Ausland und sei krank. Sie selbst wohne bei einem Cousin. Sie wurde in die Obhut ihrer Schulleiterin übergeben. Im Besitz des Mädchens befand sich eine Geldbörse, die ihr nicht gehörte. In dieser befanden sich Hinweise auf deren Besitzer, unter anderem ein Schülerjahresticket und Mitgliedskarten für eine große Kartbahn in Kerpen. Zur Geldbörse meinte die 15-jährige aus Bergheim, dass sie diese gefunden habe, nur habe sie sie noch nicht abgegeben. Die Polizeibeamten schrieben zwei Anzeigen, eine wegen Diebstahls geringwertiger Sachen und eine wegen Fundunterschlagung.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: