Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Bus machte sich selbständig, der Fahrer aus dem Staub

Frechen (ots) - Weil der Busfahrer seinen Reisebus nicht gegen Wegrollen gesichert hatte, machte dieser alleine einen Ausflug! Er landete an einer Servicesäule. Obwohl der Fahrer anschließend mit dem Bus flüchtete, konnte die Polizei den Unfall detailgenau rekonstruieren. Der Busfahrer hatte am Sonntag (12. Oktober) den Bus auf einem Werkstattgelände auf der Herrmann-Seger-Straße abgestellt. Er stieg gegen 14.00 Uhr aus dem Bus. Der Bus setzte sich führerlos in Bewegung bis eine Rufsäule, die zum Bedienen einer Einlassschranke einer Firma dient, ihn aufhielt. Die Säule wurde umgerissen. Der Busfahrer näherte sich nun der Unfallstelle, begutachtete den Schaden am Bus, richtete die Säule wieder auf und flüchtete mit dem Bus in unbekannte Richtung. Gegen 17.00 Uhr bemerkte ein Mitarbeiter der geschädigten Firma den Schaden. Er meldete dies der Polizei. Aufgrund der Bilder einer Überwachungskamera hatten die Beamten es leicht den Unfallhergang zu ermitteln. Den Fahrer des Busses erwartet nun ein Strafverfahren wegen Unfallflucht. Der Sachschaden wird auf 8.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: