Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Bei Rotlicht in die Kreuzung, sechs Verletzte

Erftstadt (ots) - Nach einem schweren Verkehrsunfall an der Kreuzung L495/L162 bei Gymnich mussten sechs Verletzte in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Am Sonntag (31. August) um 17.50 Uhr fuhr ein 61-jähriger PKW-Fahrer auf der L 495 aus Richtung Nörvenich kommend in Richtung Hürth. An der Kreuzung zur L 162 wollte er bei "Grün" geradeaus weiterfahren. Ein 57-jähriger Taxifahrer, der vor der Rotlicht zeigenden Ampel der L162 in Richtung Gymnich wartete, fuhr nach Zeugenaussagen ohne ersichtlichen Grund plötzlich an, obwohl die Ampel weiterhin Rot zeigte. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der Fahrzeuge, wobei der PKW des 61-Jährigen frontal gegen einen wartenden PKW eines 32-Jährigen stieß. Der wartete dort als Linksabbieger auf der L 495 und wollte in Richtung Dirmerzheim abbiegen. Bei dem Unfall wurden der 61-Jährige und seine 55-jährige Beifahrerin schwer verletzt. Sie wurden mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert, wo sie stationär verblieben. Im Fahrzeug des 32-Jährigen wurde eine 33-jährige Frau und drei Kinder im Alter von sieben, sechs und drei Jahren verletzt. Diese wurden mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert, wo sie nach ambulanter Behandlung wieder entlassen wurden. Alle Autos mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden wird auf 45.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: