Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Unter Alkoholeinwirkung Verkehrsunfall mit erheblichen Sachschaden verursacht.

Bedburg (ots) - In der Nacht von Samstag auf Sonntag (09.08.2008) verursachte ein 24-jähriger betrunkener Cabriofahrer in Bedburg-Blerichen einen Verkehrsunfall, bei dem unter anderem vier weitere Autos beschädigt wurden. Der 24-Jährige befuhr mit seinem Cabrio die Kirdorfer Allee aus Richtung Theodor-Heuss-Straße kommend in Richtung Adolf-Silverberg-Straße. Offensichtlich infolge Alkoholkonsum und unangepasster Geschwindigkeit kam er in einer leichten Linkskurve auf der regenfeuchten Fahrbahn nach rechts ab. Das Cabrio prallte gegen ein am Straßenrand geparktes Auto und schob dieses auf einen weiteren in einer Grundstückseinfahrt stehenden Pkw. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte das Cabrio anschließend nach links quer über die Fahrbahn und stieß dort gegen ein weiteres Auto und schob dieses gegen einen Begrenzungszaun. Dadurch wurden sowohl der Zaun als auch ein in der dortigen Grundstückszufahrt parkenden Pkw erheblich beschädigt. Durch die enorme Anstoßwucht wurde dieser Pkw gegen eine Mauer geschoben, welche daraufhin zusammenbrach. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten in der Atemluft des 24-Jährigen deutlichen Alkoholgeruch fest, ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,6 Promille. Er wurde daraufhin zur Polizeiwache verbracht, wo ihm der Bereitschaftsarzt eine Blutprobe entnahm. Der Führerschein des Unfallverursachers wurde sichergestellt. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 14.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: