Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Mann in Bahnunterführung überfallen

Pulheim (ots) - Einen 22-Jährigen haben unbekannte Täter in der Nacht zum Donnerstag (24. Juli) überfallen und beraubt. Der Mann wurde leicht verletzt, weigerte sich jedoch einen Arzt aufzusuchen. Die Polizei sucht Zeugen.

Gegen 01:15 Uhr schritt der 22-Jährige aus Pulheim durch den Fußgängertunnel der Bahngleise am Bahnhof Pulheim. Er traf dort auf eine Gruppe junger Männer. Nach seiner Erinnerung waren es drei bis vier. Eine Person war deutlich größer als die anderen. Die Personen sollen Deutsch mit osteuropäischen Akzent gesprochen haben. Ohne Vorwarnungen haben die Personen auf ihn eingeschlagen und ihn getreten. Er wurde aufgefordert sich auf den Boden zu legen. Die Täter nahmen ihm seinen Personalausweis, ein silbernes Mobiltelefon der Marke Samsung, eine Debitkarte und eine Geldbörse ab. Anschließend entfernten sie sich in unbekannte Richtung. Der alkoholisierte Geschädigte irrte zunächst durch den Ort und gelangte schließlich zu einem Wettbüro am Paul-Decker-Platz. Von dort aus wurde die Polizei verständigt. Das Regionalkommissariat Bergheim bittet Zeugen, die etwas zu der Tat oder den Tätern sagen können, sich unter 02233-520 zu melden.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: