Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Radfahrerin beim Überqueren eines Bahnübergangs vom Zug erfasst und tödlich verletzt

Brühl (ots) - Am Mittwoch (30. April) um 14.45 Uhr fuhr die bislang nicht identifizierte Frau mit ihrem Fahrrad auf dem in Fahrtrichtung linken Rad-/Gehweg der Bergerstraße in Richtung Eisenwerk. In Höhe der Zufahrt zu einem Verbrauchermarkt kreuzt die Eisenbahnlinie der HGK. Nach ersten Angaben von Zeugen blinkten die rechts und links neben der Fahrbahn befindlichen roten Warnleuchten. Halbschranken sperren die Fahrbahnen für jede Fahrtrichtung ab. Die Geh- und Radwege werden nicht abgesperrt. Ein Güterzug mit Kesselwaggons passierte die Bergerstraße in Richtung Wesseling, als die Frau mit ihrem Rad den Bahnübergang überqueren wollte. Dabei wurde sie von dem Zug erfasst und tödlich verletzt. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger in die Ermittlungen eingeschaltet. Die Bergerstraße ist für die Dauer der Maßnahmen gesperrt.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: