Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Rätselhafter Verkehrsunfall forderte einen Schwerverletzten

Kerpen (ots) - Ein 24-jähriger Kerpener kam auf gerader Strecke von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Leitplanke. Das Auto geriet in Brand. Am Dienstag (22. Januar) um 15.40 Uhr fuhr der Mann nach Zeugenaussagen mit seinem Kleinwagen auf der Lothringer Straße in Richtung Stadtmitte. In Höhe der Phillipp-Schneider-Straße kam er aus ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab, rutschte über den Gehweg und stieß frontal auf eine Leitplanke. Der 24-Jährige konnte seinen PKW selbständig verlassen und brach an der Unfallstelle zusammen. Der stark beschädigte PKW fing Feuer. Der Verletzte wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wo er stationär verblieb. Die Feuerwehr löschte den Brand und streute auslaufende Betriebsmittel ab. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: