Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (886) Pressemitteilung der Polizeidirektion Schwäbisch Hall

    Schwäbisch Hall (ots) - Beiliegend wird ein Fahndungsaufruf der Polizeidirektion Schwäbisch Hall veröffentlicht:

    Pressemitteilung der Polizeidirektion Schwäbisch Hall

    Polizeidirektion Schwäbisch Hall, Pressestelle Tel.: (0791) 400-404, -405 und -402, FAX (0791) 400-407

    Großfahndung läuft:

    Unbekannter wollte Bank überfallen

    Tatverdächtiger flüchtet zu Fuß / Hubschrauber im Einsatz

    MICHELBACH LÜCKE.  Auf Hochtouren läuft momentan eine Großfahndung im Bereich Michelbach Lücke und dem angrenzenden Bayern. Zahlreiche Streifen sind im Einsatz. Ein Polizeihubschrauber unterstützt die Fahndung aus der Luft.

    Ein 74-jähriger Rentner, der in einer Wohnung im Bankgebäude in der Reubacher Strasse wohnt, kam am Freitagmorgen kurz vor 8 Uhr von einem Einkauf zurück. Am Hintereingang der noch geschlossenen Bank wartete ein unbekannter Mann, der den Rentner sofort massiv angriff. Aufgrund der heftigen Gegenwehr des 74-Jährigen flüchtete der Täter zu Fuß in Richtung Leitsweiler. Am Tatort blieb Klebeband zurück. Die Kripo geht davon aus, dass der Unbekannte den 74-jährigen ehemaligen Bankangestellten fesseln und die Bank ausrauben wollte. Der überfallene Rentner kam mit Verletzungen ins Krankenhaus. Vom flüchtigen Täter liegt folgende Beschreibung vor: · Jüngerer Mann · Nicht sehr groß · Bekleidet mit schwarzer Mütze, grauer Joggingjacke, schwarzer Jogginghose und hellen Turnschuhen.

    Die Kripo bittet die Bevölkerung um Mithilfe: · Wer hat am Freitagmorgen in Michelbach Lücke verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet? · Wem ist der Täter kurz nach 8 Uhr bei der Flucht in Richtung Leitsweiler aufgefallen? · Wer hat einen Mann im Raum Michelbach Lücke beobachtet, auf den die Personenbeschreibung passt?

    Hinweise bitte an die Kripo in Crailsheim unter Telefon 07951 / 4800 oder jede andere Polizeidienststelle.

    Hans Ulrich Stuiber, 13. April 2007


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: