Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Tankstelle überfallen - Pulheim

Pulheim (ots) - Am Freitagabend (14. Dezember) überfiel ein bisher unbekannter Täter eine Tankstelle an der Venloer Straße. Er bedrohte eine Angestellte mit einem Gewehr und erbeutete wenig Bargeld.

Gegen 21.30 Uhr tauchte der Täter auf dem Tankstellengelände auf. Er trat an die Verkaufstheke und forderte die 41-jährige Angestellte auf die Kasse zu öffnen. Als sie der Forderung des Täters nicht nachkam, holte er aus einem Seesack ein Gewehr und bedrohte damit die Angestellte. Da sich die Angestellte noch immer weigerte, ging der Mann hinter die Theke, öffnete die Kasse und nahm das Bargeld. Das verstaute er im Seesack und flüchtete anschließend zu Fuß über die Venloer Straße in Richtung Pulheim-Stommeln. Die Angestellte verständige sofort die Polizei. Die Fahndung nach dem Täter blieb erfolglos. Der Täter wird wie folgt beschrieben: Mann, circa 35 bis 40 Jahre alt, circa 180 cm groß, auffallend blaue Augen, sprach akzentfrei Deutsch. Er war bekleidet mit einer schwarzen Strickmütze, einer schwarzen Daunenjacke, schwarzer Hose und schwarzen Schuhen. Bei der Waffe handelte es sich um ein schwarzes Gewehr mit einem kurzen Griffstück. Das Kriminalkommissariat 31 bittet Zeugen, die den Überfall beobachtet haben oder Hinweise auf den Täter geben können, sich bei der Polizei zu melden, Telefon: 02233-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: