Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Mehrere Unfallursachen, ein Leichtverletzter

Brühl (ots) - In Brühl auf der Römerstraße hatte am Donnerstag um 19.30 Uhr ein Zweiradfahrer in mehrfacher Hinsicht das Nachsehen.

Der 18-jährige Fahrer eines motorisierten Zweirades befuhr die Römerstraße in Richtung Hürth. In Höhe der Höhe der Erich-Kästner-Schule bog eine 30-Jährige aus Richtung Hürth kommend links ab. Die Frau nahm dem Mann den Vorrang. Eine Zeugin gab später an, dass die Frontscheibe der 30-Jährigen zur Unfallzeit beschlagen war. Es kam zum Zusammenstoß, der Mann wurde ins Krankenhaus gebracht, das er nach ambulanter Behandlung leicht verletzt verlassen konnte. Bei der Überprüfung seines Fahrzeugs stellten die Beamten fest, dass es so umgebaut war, das der Mann einen Führerschein hätte haben müssen. Sein Fahrzeug war nicht versichert. Neben den Verletzungen wird der 18-Jährige deshalb strafrechtlich wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz die Folgen des Unfalles spüren werden. Der gesamte Sachschaden beträgt mindestens € 2.000.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 



Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: