Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Werkschutz stellte Kabeldieb

    Frechen (ots) - Ein 43-jähriger Mann schleppte einen schweren Rucksack durch das Tümmelfeld. Am Sonntag (16. September) um 21.00 Uhr entdeckten Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes den 43-jährigen mit einem schweren Wanderrucksack an einer Bahnlinie in Frechen. Sie sprachen den Mann an. Bereitwillig wies er sich aus und zeigte den Inhalt seines Rucksacks. Er war randvoll mit Kabelstücken. Das Eintreffen der Polizei wartete der 43-Jährige nicht ab. Er entfernte sich samt Rucksack mit einem Klein-LKW. Die herbeigerufene Polizei stellte fest, dass der Mann keinen festen Wohnsitz hat. Die Fahndung nach dem Klein-LKW verlief erfolglos. Ob und wo Kabel auf dem angrenzenden Werksgelände fehlten, konnte wegen Dunkelheit nicht sofort festgestellt werden. Die Ermittlungen laufen.


Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:  02233- 52 -  3305
Fax:         02233- 52 -  3309                                              
Mail:        dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon:  02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: