Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Frau bedrängt - Brühl

Brühl (ots) - Eine 20 Jahre alte Frau aus Köln wurde am frühen Samstagmorgen (25.08.) von einem bisher unbekannten Täter auf der Clemens-August-Straße bedrängt und unsittlich angefasst. Der Täter flüchtete, als der Freund der 20-Jährigen zu Hilfe kam. Die 20-Jährige hatte sich gegen 01.00 Uhr auf ein Mäuerchen an der Clemens-August-Straße gesetzt. Aus Richtung Römerstraße kamen ihr zwei Männer entgegen. Einer der Männer kam auf sie zu und setzte sich zu ihr. Er hielt die Frau fest, bedrängte sie und fasste sie unsittlich an. Als der Freund der 20-Jährigen mit dem Auto erschien, flüchtete der Täter über die Clemens-August-Straße in Richtung Uhlstraße. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Täter verlief erfolglos. Die 20-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Der Täter wird wie folgt beschrieben: Mann, südländischer Typ, circa 20 Jahre alt, normale Statur, schwarze Haare, vorne kurz und im Nacken schulterlang geschnitten, bekleidet mit einem quer gestreiften Pullover mit einer schwarz-grauen Kapuze und einem quadratischen Aufnäher auf der linken Brustseite, Jeans und weißen Turnschuhen der Marke "K-Swiss". Das Kriminalkommissariat 11 bittet Zeugen, die den Sachverhalt beobachtet haben oder Hinweise auf den Täter geben können, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen, Telefon 02233-520. Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis Abteilungsstab, Dezernat 3 -Pressestelle- Bonnstraße 112 50354 Hürth Telefon: 02233-52-3305 oder 02233-52-0 Fax: 02233-523309 E-Mail:Dez3.BM@polizei.nrw.de Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: