DIE ZEIT

Helmut Schmidt in der ZEIT über die Inflationsangst der Deutschen: "Eine irreführende Übertreibung"

    Hamburg (ots) - Eine zunehmende Inflation droht den Deutschen
gegenwärtig nicht, schreibt Altkanzler Helmut Schmidt in der neuen
Ausgabe der Wochenzeitung DIE ZEIT. Er lobt die europäische
Zentralbank für ihre vorsichtige Zinspolitik und dafür, "dass sie
nicht - wie es die Bundesbank in den siebziger, achtziger Jahren tat
- versucht hat, die Auswirkungen des Opec-Kartells auf die
Verbraucherpreise in Euroland durch forcierte Einschränkung der
Geldmenge abzufangen".
    
    Schmidt warnt aber auch: "Wenn allerdings die Pilotenvereinigung
Cockpit - keine Gewerkschaft, sondern ein Kartell von Hochverdienern
- sich mit ihren exorbitanten Gehaltsforderungen durchsetzen sollte,
würde damit ein sehr unerwünschtes Signal gesetzt. Insgesamt müssten
Politiker und Tarifpartner aufpassen. Schmidt: "Auch sie - und nicht
die Zentralbank allein - sind für künftige Inflationsvermeidung
verantwortlich."
    
    Diese PRESSE-Vorabmeldung aus der ZEIT Nr. 23/2001 mit
Erstverkaufstag am Donnerstag, 31. Mai 2001, ist unter
Quellen-Nennung DIE ZEIT zur Veröffentlichung frei. Der Wortlaut des
ZEIT-Textes kann angefordert werden.
                                                                                                    
ots Originaltext: Die Zeit
Im Internet recherchierbar: http://presseportal.de

Für Rückfragen steht Ihnen
Elke Bunse,
ZEIT-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
(Tel. 040/ 3280-217,
Fax -558,
e-mail:bunse@zeit.de) gern zur Verfügung.

Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIE ZEIT

Das könnte Sie auch interessieren: