DIE ZEIT

ZEIT-Kolumne: Macher & Märkte
Opel will in der Oberklasse bleiben

    Hamburg (ots) - Fast schien es, als hätte der neue Opel-Chef
Carl-Peter Forster schon wenige Tage nach Amtsantritt eine bittere
Niederlage einstecken müssen. Saab, wie Opel eine Tochter von General
Motors (GM), und Alfa Romeo, die Topmarke von GM-Partner Fiat,
wollten in Göteborg gemeinsam die Plattform neuer Oberklassemodelle
entwickeln - ohne Opel.
    
    Dabei brauchen die Rüsselsheimer dringend einen Nachfolger für ihr
angejahrtes Spitzenmodell Omega. Den soll es nun doch geben.
Rüsselsheimer Ingenieure sind in Schweden mit von der Partie. Und es
könne doch nicht schaden, heißt es bei Opel, wenn beim
Omega-Nachfolger auf Komponenten zurückgegriffen werde, die für die
beiden Premiummarken von GM und Fiat entwickelt werden.
    
    
    
    Diese PRESSE-Vorabmeldung der ZEIT Nr. 19/2001 mit Erstverkaufstag
am Donnerstag, 3. Mai 2001 ist unter Quellen-Nennung DIE ZEIT zur
Veröffentlichung frei. Der Wortlaut des ZEIT-Textes kann angefordert
werden
              
              
ots Originaltext: Die Zeit
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Für Rückfragen steht Ihnen Elke Bunse, ZEIT-Presse- und
Öffentlichkeitsarbeit (Tel. 040/ 3280-217, Fax -558, e-mail:
bunse@zeit.de) gern zur Verfügung.

Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIE ZEIT

Das könnte Sie auch interessieren: