PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von CASH Medien AG mehr verpassen.

18.04.2001 – 08:08

CASH Medien AG

ots Ad hoc-Service: Cash Medien AG Umsatz und Ergebnis 2000 unter Plan, Erholung in 2001, Investitionen deutlich verstärkt

Hamburg (ots Ad hoc-Service) -

Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG
Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich
cash.medien AG: Umsatz und
Ergebnis 2000 unter Plan, Erholung in 2001, Investitionen deutlich
verstärkt
Der konsolidierte Konzernumsatz von 16 Millionen Mark übertraf
zwar um 20 Prozent den von 1999, verfehlte aber den Planumsatz von 19
Millionen Mark. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit lag
bei minus 1,8 Millionen Mark, erwartet war ein etwa ausgeglichenes
Ergebnis. Zwei wesentliche Gründe gibt es dafür:
Der Anzeigenumsatz des Cash.-Magazins blieb wegen der
Unsicherheiten, die der neue @ 2b Einkommenssteuergesetz für die
Branche Geschlossene Fonds und der weltweite Börseneinbruch für die
Wirtschaftspresse verbreiteten, um 28 Prozent hinter Plan. Aus
gleichem Grund verfehlte die Messe "Geld und Kapital" ihren
Umsatzplan um zwölf Prozent, lag aber über dem Niveau 1999. Die zum
Teil deutlich über Plan liegenden Umsätze wie Erträge von Cash.-TV, 2
M Multi Marketing, G.U.B. konnten dies nicht ausgleichen. Heute
scheinen die Probleme mit dem @ 2b überwunden. Die Anzeigenumsätze im
Frühjahr 2001 liegen erheblich über Vorjahr. Grund zwei: Die
Investitionen in Zukunftsprodukte wurden deutlich verstärkt, bzw.
gegenüber den Planungen zum Börsengang verändert. Es wurde keine
wesentliche Beteiligung an einer Internetagentur erworben, da die
Preise auf Basis von etwa 20 PER zu hoch erschienen. Stattdessen
wurde die AG-Tochter net.com Enterprises GmbH ausgebaut. Weniger
Kapitaleinsatz führt so zu mehr Gewinnpotential. Mit der notwendigen
Folge, dass weniger Anlagevermögen, sondern Kosten entstanden, denn
nur ein Teil solcher Investitionen ist aktivierungsfähig. Insgesamt
wurden für 3 Millionen Mark Ingangsetzungaufwendungen aktiviert.
Daraus ergeben sich in vier Folgejahren Abschreibungen in Höhe von
rund 750 TDM p.a. In diesen Investitionen sind "Moneyfinder", die
erfolgreich gestartete Finanz-Suchmaschine, und der neue
Internet-TV-Channel "cashTVchannel" enthalten. "cashTVchannel" war
beim Börsengang nicht in den Planungen enthalten. Er ist vom Start
weg (28. April) umsatzstark und verspricht, sehr erfolgreich zu
werden. Die sehr konservative Planung 2001 geht von einem
Konzernumsatz von 23 Millionen Mark und einem Ergebnis von 400 TDM
(inklusive außerordentlicher Erträge i.H.v. 2,75 Millionen Mark) vor
der o.a. Abschreibung auf die Ingangsetzung aus. Zum Börsengang war
ein Ergebnis von 2,4 Millionen Mark vorgesehen gewesen.
WKN: 525190; Index: Notiert: Geregelter Markt in Frankfurt und
Hamburg; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München und Stuttgart

Original-Content von: CASH Medien AG, übermittelt durch news aktuell