Alle Storys
Folgen
Keine Story von AOK-Bundesverband mehr verpassen.

AOK-Bundesverband

Fehlzeiten-Report 2019: Gesundes Arbeiten in der digitalen Welt

Fehlzeiten-Report 2019: Gesundes Arbeiten in der digitalen Welt
  • Bild-Infos
  • Download

Ständig erreichbar und mobil - die digitalen Möglichkeiten verändern unsere Art zu arbeiten. So verschwimmt bei vielen Beschäftigten immer häufiger die Trennung zwischen Job und Privatleben.

Wie sich flexible Arbeitszeiten und -orte auf die Gesundheit auswirken, hat das Wissenschaftliche Institut der AOK (WIdO) mit einer aktuellen repräsentativen Umfrage untersucht.

Die Ergebnisse stellen Ihnen das WIdO und der AOK-Bundesverband auf der Pressekonferenz zum Fehlzeiten-Report 2019 vor:

Dienstag, 17. September 2019 um 10 Uhr

Tagungszentrum der Bundespressekonferenz,

Schiffbauerdamm 40, 10117 Berlin

Sie können die Pressekonferenz live mitverfolgen auf: www.aok-bv.de. Dafür ist keine Anmeldung nötig.

Ihre Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartner bei der Veranstaltung sind:

Helmut Schröder

Stellvertretender Geschäftsführer des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO) und Mitherausgeber des Fehlzeiten-Reports

Prof. Dr. Antje Ducki

Professorin für Arbeits- und Organisationspsychologie an der Beuth Hochschule für Technik Berlin und Mitherausgeberin des Fehlzeiten-Reports

Jens Martin Hoyer

Stellvertretender Vorstandsvorsitzender des AOK-Bundesverbandes

Ihr Kontakt zur Pressestelle

Christine Göpner-Reinecke
Tel.:	030 34646-2298
Mobil:	01520 156 31 26 
E-Mail: presse@bv.aok.de


AOK-Bundesverband
Rosenthaler Straße 31
10178 Berlin
www.aok-bv.de
Weitere Storys: AOK-Bundesverband
Weitere Storys: AOK-Bundesverband
  • 12.08.2019 – 10:01

    AOK und aQua aktualisieren Qualitätsindikatoren für die ambulante Versorgung

    Berlin (ots) - Der AOK-Bundesverband und das Göttinger aQua-Institut haben ihr Qualitätsindikatorensystem für die ambulante Versorgung (QISA) umfassend aktualisiert. Im ersten Schritt sind die vier QISA-Bände zu Asthma bronchiale und COPD, Diabetes mellitus Typ 2, Koronarer Herzkrankheit sowie zur Pharmakotherapie auf den aktuellen Stand der medizinischen ...

  • 22.07.2019 – 17:05

    Reformansatz zur sektorübergreifenden Notfallversorgung gelungen

    Berlin (ots) - Zum Diskussionsentwurf für das Gesetz zur Reform der Notfallversorgung sagt Martin Litsch, Vorstandsvorsitzender des AOK-Bundesverbandes: "Der Diskussionsentwurf liefert einen guten Ansatz, die Notfallversorgung in Deutschland sektorübergreifend zu reformieren. Mit den geplanten Integrierten Notfallzentren (INZ) schafft man die geeigneten Strukturen, ...

  • 16.07.2019 – 15:03

    Krankenhausabrechnungsprüfung: Reform droht zur Farce zu werden

    Berlin (ots) - Der AOK-Bundesverband hält die Reformvorschläge zur Krankenhausabrechnung weiterhin für nicht sachgerecht. Vorstandsvorsitzender Martin Litsch erklärt: "Die Krankenhausabrechnungsprüfung effizienter zu gestalten, kann nicht bedeuten, dass fehlerhafte Abrechnungen gar nicht mehr in die Prüfung kommen. Das hieße letzten Endes Krankenhäuser aufzufordern, ein strategisches Abrechnungsmanagement zu ...