PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von ProVeg Deutschland mehr verpassen.

22.05.2020 – 10:42

ProVeg Deutschland

Neue Ernährungsvideos für Schülerinnen und Schüler

Neue Ernährungsvideos für Schülerinnen und Schüler
  • Bild-Infos
  • Download

Ernährungsgewohnheiten manifestieren sich bereits im Kindesalter. Eine frühzeitige Vermittlung von Wissen rund um ein gesundes Essverhalten ist daher von großer Bedeutung. Vor diesem Hintergrund hat ProVeg zehn Verbraucherinformationsvideos für Kinder und Jugendliche entwickelt, die über gesundes und nachhaltiges Schulessen aufklären. Das Projekt wurde gefördert durch die Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung.

Gesunde Ernährung für Schülerinnen und Schüler – in 10 Videos von ProVeg erklärt

Berliner Senatsverwaltung unterstützt Projekt der internationalen Ernährungsorganisation

Berlin, 22. Mai 2020

Schulverpflegung soll gesünder werden – darüber herrscht Konsens. Daher orientiert sich die Ausschreibung für das Schulessen an Berliner Grundschulen an den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE). Diese empfiehlt maximal zweimal pro Woche Fleisch und täglich ein vegetarisches Gericht auf dem Speiseplan in Schulen. Dennoch ist die Akzeptanz für pflanzenbetontes Schulessen niedrig – denn der Irrglaube, dass tierische Lebensmittel essentiell sind, ist weit verbreitet. Zudem besteht ein Informationsmangel über die Umweltwirkung von tierischen Produkten und pflanzlichen Alternativen. Mithilfe von unterhaltsamen, animierten Videos möchte ProVeg über die Vorteile pflanzlicher Zutaten aufklären, die bei einer Reduktion von Fleisch die Hauptrolle in vielen Gerichten übernehmen.

Von gesunder Ernährung bis Klima-Mythen

Welche Bestandteile in der Ernährung braucht der menschliche Körper? Was passiert, wenn wir nur noch halb so viel Fleisch essen? Und wie ist das nochmal mit dem Soja und dem Regenwald? Die Videos von ProVeg vermitteln diverse Aspekte einer gesunden Ernährung unterhaltsam und zielgruppengerecht. Außerdem erläutern sie Schülerinnen und Schülern den Zusammenhang unserer Ernährung auf Umwelt und Klima. Kinder und Jugendliche nutzen digitale Medien wie Youtube nicht nur zur Unterhaltung, sondern auch zur Wissensvertiefung. Die Videos können daher dazu beitragen, mit potenziellen Vorurteilen und Mythen im Bereich Ernährung aufzuräumen und das Interesse der jüngeren Generationen am Thema zu wecken.

Ernährungsaufklärung für Groß und Klein

„Kinder können bereits in jungen Jahren eine gesunde und nachhaltige Ernährung zielgruppengerecht erlernen“, erklärt Katleen Haefele, International Head of Food Services bei ProVeg. „Wir möchten mithilfe der Videos zur Ernährungsbildung beitragen und die Akzeptanz für die in Berlin geltenden Standards für die Schulverpflegung steigern“. Neben der primären Zielgruppe der Kinder und Jugendlichen unterstützen die Videos auch Lehrkräfte und Eltern, um die Einführung eines klimafreundlichen und DGE-konformen Speiseplans selbst besser nachvollziehen zu können.

Alle Videos finden Sie unter: https://www.youtube.com/playlist?list=PLfNp48kaw-22zz15PaPPlsio4cLRu1d1a

Pressekontakt
Paula Rassmann
Senior Project Manager Food Services
ProVeg Deutschland
paula.rassmann@proveg.com 

www.proveg.com/de