PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von WDR Westdeutscher Rundfunk mehr verpassen.

27.11.2021 – 11:01

WDR Westdeutscher Rundfunk

Rund 1,47 Mio. Euro Spenden zum Auftakt der WDR Charity-Aktion

Köln (ots)

Die Menschen im Westen haben sich bisher mit 1.468.164 Euro an der Charity-Aktion des WDR für Kinder in den Flutgebieten beteiligt. Die Aktion startete am Freitagmorgen in den Hörfunkwellen des WDR, am Abend gab es eine TV-Liveshow aus Bad Münstereifel. Die Spendenaktion für die Flutopfer in NRW und Rheinland-Pfalz läuft noch bis zum 22. Dezember – im WDR Fernsehen, im Hörfunk und Online.

Bei der Charity-Aktion stehen die betroffenen Kinder im Mittelpunkt: Für sie ruft der WDR, gemeinsam mit „Aktion Deutschland Hilft“, zu einer vierwöchigen Spendenaktion auf. Mit dem Geld sollen Hilfsprojekte realisiert werden, um den Kindern ein Stück Normalität zu ermöglichen, psychische und physische Belastungen zu mildern und ihnen so ein möglichst schönes Weihnachtsfest zu bescheren.

Am Freitagabend moderierten Sabine Heinrich und Sven Lorig im WDR Fernsehen die Liveshow „Der Westen hält zusammen – Wir helfen Kindern nach der Flut“ aus Bad Münstereifel. Gemeinsam mit Betroffenen stellten sie dabei konkrete Hilfsprojekte für Kinder vor. Zu Gast waren unter anderem die Bläck Fööss, Brings und Patricia Kelly, die Kabarettistinnen Eva Eiselt und Barbara Ruscher sowie der Psychotherapeut und katholische Theologe Manfred Lütz. Auf WDR 2 konnten sich den ganzen Freitag lang Hörer:innen ein Lied für eine Spende wünschen. Reporter Frank Krieger war vor Ort und berichtete von seinen Eindrücken.

Und die Charity-Aktion geht weiter: Auch bei WDR 3 und WDR 4 dürfen sich Spender:innen noch bis zum 22. Dezember ihre Lieblingsmusik wünschen. WDR 5 wird unter anderem in einer Live-Reportage bei „Neugier genügt“ über ein konkretes Projekt berichten und COSMO stellt in den nächsten Wochen verschiedene Projekte vor, die Betroffene mit Migrationshintergrund unterstützen. Auch die WDR-Lokalzeit wird in den nächsten Wochen über die Spendenprojekte und die Schicksale von Kindern in den Flutgebieten berichten.

Pressekontakt:

Fotos finden Sie unter ARD-Foto.de

Pressekontakt:
Westdeutscher Rundfunk
Kommunikation
Tel. 0221 220 7100
kommunikation@wdr.de
Besuchen Sie auch die WDR-Presselounge: presse.wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: WDR Westdeutscher Rundfunk
Weitere Storys: WDR Westdeutscher Rundfunk