PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von WDR Westdeutscher Rundfunk mehr verpassen.

16.05.2003 – 11:54

WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Sinfonieorchester Köln und Chefdirigent Semyon Bychkov auf Japan-Tournee - Zehn Konzerte in acht Städten

    Köln    Köln (ots)

Das WDR Sinfonieorchester Köln bricht am kommenden Mittwoch, 21. Mai, zu seiner großen Japan-Tournee auf. Bis zum 5. Juni dauert die Konzertreise, auf der das Orchester unter Leitung von Chefdirigent Semyon Bychkov zehn Konzerte in acht Städten geben wird.

    "In Japan werden wir sicher erneut mit viel Wärme und Interesse
aufgenommen", so Semyon Bychkov. "Für mich ist es die zweite Tour mit
dem WDR Sinfonieorchester Köln in diesem Land. Aber mit dem Orchestre
de Paris war ich schon früher dort. Das WDR Sinfonieorchester war
auch schon mehrmals in Japan. Unabhängig voneinander genießen wir
dort ein Ansehen, was sehr vorteilhaft ist."
    
    Wenige Tage später werden auch die Damen des WDR Rundfunkchores
nach Japan reisen. Sie gestalten den Chorpart in Gustav Mahlers
Sinfonie Nr. 3 d-Moll; Solistin ist die schwedische Mezzosopranistin
Birgitta Svendén. Weiterhin stehen die Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 68
und die Sinfonie Nr. 7 C-Dur op. 60 ("Leningrader") von Dmitrij
Schostakowitsch auf dem Tournee-Programm - zwei Großwerke, mit denen
sich das Orchester und sein Chef immer wieder auseinandersetzen.
    
    Der amerikanische Cellist Lynn Harrell hat erst vor wenigen Tagen
in Köln unter Leitung von Semyon Bychkov die Cellokonzerte von
Dmitrij Schostakowitsch und Antonín Dvorák interpretiert. In Japan
beschränkt er sich auf das virtuose und melodisch blühende
Dvorák-Konzert. Solistin in Max Bruchs Violinkonzert Nr. 1 g-Moll ist
die junge japanische Geigerin Sayaka Shoji. Die 1983 in Tokio
geborene Künstlerin gewann 1999 in Genua den renommierten
Paganini-Wettbewerb und hat seither mit zahlreichen Spitzenorchestern
konzertiert.
    
    Mit der Japan-Tournee setzen Semyon Bychkov und das WDR
Sinfonieorchester Köln ihre erfolgreichen Reise-Aktivitäten fort, die
sie in den letzten Jahren u.a. nach Südamerika und in die USA geführt
haben.
    
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen:

WDR-Pressestelle
Gudrun Hindersin
Telefon: 0221/220-2407

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell