Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von WDR Westdeutscher Rundfunk mehr verpassen.

14.05.2003 – 13:24

WDR Westdeutscher Rundfunk

Amundsen, der Pinguin
Dreharbeiten in Köln, Bremen, Island und Spanien

    Köln (ots)

Ein lebendiger 60 Zentimeter großer Pinguin, ein
pfiffiges Mädchen, ein eifriger Forscher, ein sagenumwobener
Piratenschatz im ewigen Eis und natürlich ein Böser, der hinter der
funkelnden Beute her ist und dafür den Pinguin braucht - an Spannung
mangelt es nicht in dem 90-minütigen Abenteuerfilm, der vom Mitte Mai
bis 1.Juli in Köln und Umgebung, in Bremen, Bremerhaven, Island und
Spanien gedreht wird. Das Drehbuch schrieben Alexander Kern und
Manfred Jacobs, Regie führt Stephen Manuel. Neben dem tierischen
Hauptdarsteller sind in weiteren Rollen Harald Krassnitzer (u.a.
"Tatort", "Die Mutter"), Lea Kurka ("Nirgendwo in Afrika"),
Claude-Oliver Rudolph (u.a. "Das Boot", "Der König von St.Pauli"),
Oliver Stritzel (u.a. "Polizeiruf 110", "Schande") und Katja
Weitzenböck (u.a. "Der Mörder in dir", "Schneemann sucht Schneefrau")
zu sehen.
    
    Die Geschichte: Die 12-jährige Anne (Lea Kurka) traut ihren Augen
nicht, als ihr Onkel Cornelius (Harald Krassnitzer) von seiner
Forschungsexpedition am Südpol zurückkehrt und einen echten Pinguin
im Gepäck hat. Anne soll das Tier vorübergehend in Pflege nehmen.
Begeistert tauft sie ihren neuen Freund Amundsen und räumt erst
einmal den Kühlschrank leer. Denn wo sonst sollte ein Pinguin bei
sommerlichen Temperaturen schlafen? Annes Eltern (Oliver Stritzel,
Katja Weitzenböck) sind von dem neuen Bewohner alles andere als
beglückt. Bald spürt Anne, dass Amundsen ein Geheimnis umgibt:
Cornelius verhält sich seltsam, und bald taucht ein Fremder namens
Papanin (Claude-Oliver Rudolph) auf, der es ganz offensichtlich auf
den kleinen Kerl abgesehen hat. Erst spät erfährt Anne, dass Amundsen
im ewigen Eis der Antarktis einen kostbaren Piratenschatz in einem
gesunkenen Wrack gefunden hat, dessen Ort nur er kennt. Eine wilde
Jagd beginnt - von der Antarktis bis nach Deutschland und zurück ...
    
    Produziert wird "Amundsen, der Pinguin", der als herausragender
Familienfilm für das Weihnachtssonderprogramm 2003 im Ersten geplant
ist, von der Carpe Diem Film & TV (Produzentin Barbara
Wackernagel-Jacobs) gemeinsam mit der Askania Media (Produzent Martin
Hofmann) für den WDR (Redaktion Siegmund Grewenig und Wolfgang
Wegmann), gefördert von der Filmstiftung NRW und der Nordmedia.
    
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen und Setbesuche bitte an WDR-Pressestelle,
Barbara Feiereis (0221-220-2705),

oder

Pressebüro
Gitta Deutz-Záboji
(02205 - 91 98284)

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell