Das könnte Sie auch interessieren:

"Die Geissens" werden in den Adelsstand gehoben

München (ots) - "Die Geissens" zwischen Obertauern und Paris - Neue Doppelfolge über Deutschlands wohl ...

Der neue Mustang Shelby GT500: Kein Serienmodell von Ford war jemals stärker

KÖLN / DETROIT (USA) (ots) - - Top-Athlet: Der neue Ausnahmesportler an der Spitze der Mustang-Baureihe ...

Zwischen Lob und Selbstzweifel: die "Dancing on Ice"-Promis vor ihrer zweiten Kür auf dem Eis - am Sonntag live in SAT.1

Unterföhring (ots) - Bezaubernde Kür oder große Rutschpartie? Sieben Prominente wagen ihren zweiten Tanz auf ...

14.06.2018 – 13:59

WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR kündigt Gebhard Henke

Köln (ots)

Der WDR hat sich mit sofortiger Wirkung von seinem Fernsehfilmchef 
Gebhard Henke getrennt. Grund sind glaubhafte Vorwürfe sexueller 
Belästigung und des Machtmissbrauchs. Aus Sicht des WDR besteht kein 
Vertrauensverhältnis mehr.

In den vergangenen Wochen haben mehr als zehn Frauen dem WDR über 
sexuelle Belästigung und unangemessenes Verhalten durch den 
bisherigen Leiter des Programmbereichs Fernsehfilm, Kino und Serie 
berichtet, teils in Zusammenhang mit Machtmissbrauch.

Der WDR überprüfte die entsprechenden Schilderungen sorgfältig und 
hörte den Beschuldigten an. Henke wies die Vorwürfe zurück. Im 
Ergebnis hielt der WDR die von den Frauen geschilderten Vorfälle für 
schwerwiegend und glaubhaft. 
 

Pressekontakt:

Ingrid Schmitz
WDR Unternehmenssprecherin
Tel. 0221 / 220 7100
wdrpressedesk@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von WDR Westdeutscher Rundfunk
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk