WDR Westdeutscher Rundfunk

Besucher-Rekord am "Tag der offenen Tür" im WDR Funkhaus Düsseldorf

    Düsseldorf (ots) -
    
    Bei strahlendem Wetter folgten rund 35.000 Besucher der Einladung
des Westdeutschen Rundfunks, das Düsseldorfer Funkhaus nicht nur aus
der Nähe, sondern auch von innen zu betrachten. Sie ließen sich die
Hörfunk- und Fernsehstudios, Regie, Maske und Schnittplätze zeigen.
    
    Aber auch außerhalb des Funkhauses wurde ein attraktives Programm
geboten, bei dem sich Tausende vergnügten. Hier konnte man Stars aus
der "Lindenstraße", den "Anrheinern" und der "Verbotenen Liebe"
hautnah erleben. So erfuhr man beispielsweise von Mutter Beimer alias
Marie-Luise Marjan, wie sie es schafft, ihre Drehbücher auswendig zu
lernen oder tränenreiche Szenen zu drehen, wenn ihr gar nicht nach
Weinen zumute ist. Natürlich war auch die Maus mit ihrer eigenen Show
vertreten, Hein Blöd und Käpt'n Blaubär waren zu Späßen aufgelegt und
das Kindertheater "Bax Blubber" unterhielt die Allerkleinsten.
    
    Gern angenommen wurden auch die Informations-Angebote zum
digitalen Fernsehen und Hörfunk sowie die Frequenzberatung.
    
    Sehr gefragt waren aber natürlich auch die Stände der einzelnen
Redaktionen, die im Funkhaus Düsseldorf Programm machen. Redakteure
und ModeratorInnen der "Aktuellen Stunde", von"NRW am Mittag,
Nachmittag und Abend", der "Lokalzeit aus Düsseldorf", "mittwochs
live", "Westpol", "Hart aber fair" und der Hörfunkredaktionen standen
ihren Zuschauern für Fragen, Anregungen und Autogrammwünsche zur
Verfügung.
    
    Riesenerfolg auch für die WDR-Spendenaktion "Die Kinder von Perm"
- über 7.000 EUR spendeten die Besucher, um die Arbeit in dem
russischen Krankenhaus für leukämiekranke Kinder zu unterstützen.
    
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen:
Elke Kleine-Vehn,
WDR-Pressestelle
Funkhaus Düsseldorf
Tel: 02 11/89 00-5 06
Fax: 02 11/89 00-3 09

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: