WDR Westdeutscher Rundfunk

Das Erste, Mittwoch, 12. Juni 2002, 23.05 - 23.35 Uhr
Gabi Bauer / Gast: Paul Spiegel

    Köln (ots) -
    
    Gabi Bauer
    Gast: Paul Spiegel (Präsident des Zentralrats der Juden in
Deutschland)
    
    Der von Jürgen W. Möllemann ausgelöste Antisemitismus-Streit, der
sich an den anti-israelischen Äußerungen des NRW-Landtagsabgeordneten
Karsli entzündete und in den persönlichen Angriffen des FDP-Vize auf
Michel Friedman vom Zentralrat der Juden in Deutschland gipfelte,
beherrscht die öffentliche Diskussion. Erst nach Druck der eigenen
Partei und massiven öffentlichen Protesten entschuldigte sich
Möllemann dafür, dass er "die Empfindungen jüdischer Menschen
verletzt haben" könnte. Gleichzeitig bekräftigte er aber seine
persönlichen Angriffe auf Friedman.
    
    Für Paul Spiegel, Präsident des Zentralrats der Juden in
Deutschland, hat sich der nordrhein-westfälische FDP-Chef daher als
Gesprächspartner disqualifiziert. So kommt es am morgigen Dienstag
zwar zu einem Treffen des Zentralrats mit dem FDP-Vorstand - aber
ohne den stellvertretenden Vorsitzenden.
    
    Am Mittwoch ist Paul Spiegel Gast bei Gabi Bauer. Für den
Holocaust-Überlebenden hat der schleichende Antisemitismus in der
Bundesrepublik  inzwischen erschreckende Ausmaße erreicht. Deshalb
fordert er den "Aufstand der Demokraten". Dabei gehe es nicht nur
darum, die jüdische Minderheit in Deutschland, sondern demokratische
Grundwerte an sich zu schützen. Denn nach Erkenntnissen der
Verfassungsschützer erfährt Möllemann verstärkt Zuspruch auch aus der
rechtsextremen Szene.
    
    Rückt Deutschland nach rechts? Bringt das Spielen mit
antijüdischen Ressentiments Wählerstimmen? Wird der Antisemitismus in
der Bundesrepublik und in Europa wieder salonfähig?  Welche
Gegenstrategien sind denkbar? Gabi Bauer fragt nach.
    
    
    Redaktion         Tina Kohaus
    
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen

Veronika Nowak, WDR Pressestelle
Tel.: 0221 / 220 4607

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: