WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen, Samstag, 8. Juni 2002, 10.00 Uhr bis 10.30 Uhr / BABYLON

    Köln (ots) -
    
    Schwerpunkt der Woche: "Lustig ist das Zigeunerleben"
    
    Sinti und Roma, traditionell Zigeuner genannt, gehören zu den am
meisten verfolgten Minderheiten in Europa. Sie wurden von den Nazis
in Konzentrationslager gesperrt und umgebracht; aber auch nach dem 2.
Weltkrieg werden sie von Portugal bis in den Balkan mit Misstrauen
betrachtet und immer wieder verjagt. Kaum eine ethnische Gruppe ist
mit so vielen Vorurteilen konfrontiert.
    
    Von der Abschiebung bedroht
    
    Seit Monaten schwelt in Essen ein Streit um die Abschiebung einer
Romagruppe, die sich hier niedergelassen hat. Die Roma wehren sich,
weil sie sich sowohl im Kosovo wie in Serbien, den beiden
"Ausweisungs-Zielen" bedroht fühlen.
    
    Ist die Integration möglich?
    
    Bei einem Modell-Projekt werden Sinti und Roma in Portugal
angesiedelt und in ihrer Ausbildung und Integration in die Umwelt
unterstützt - bisher offensichtlich mit Erfolg.
    
    "Alle Zigeuner sind Diebe"
    
    Eines der am weitesten verbreiteten Vorurteile sagt, dass alle
Zigeuner Diebe seien. Aus diesem Grund widersetzen sich
Nachbarschaften der Ansiedlung von Sinti oder Roma in ihrer Nähe; und
fast jeder hat einen selbst erlebten oder von Freunden erfahrenen
Vorfall zur Untermauerung dieses Vorurteils.
    
    "Alle Zigeuner sind musikalisch"
    Der Zigeuner-Baron, der schmalzige Geigen-Virtuose und der
Fandango-Tänzer: Sie gehören für viele zum Bild des typischen
Zigeuners.
    
    Moderation: Carmen Becker
    Redaktion: Hans Hübner
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen
WDR Pressestelle
Annette Metzinger
Tel. 0221-220-2770

Agentur Ulrike Boldt
Tel. 02150-206562

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: