WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen, Mittwoch, 6. März 2002, 22.00 bis 22.15 Uhr
Bericht aus Brüssel

    Köln (ots) -
    mit Rolf-Dieter Krause
    
    Deutsche Kornbrenner im Visier der EU
    Die deutschen Schnapsbrenner in Baden-Württemberg und
Nordrhein-Westfalen profitieren seit Jahren von EU-Subventionen. Das
soll jetzt anders werden. Bedeuten die EU-Pläne das Ende für viele
traditionsreiche kleine Brennereien?
    
    Berichte aus dem Konvent
    Regelmäßig wird der "Bericht aus Brüssel" aus dem Konvent
berichten, der im nächsten Jahr einen Verfassungsentwurf für Europa
vorlegen soll. Das historisch einmalige Projekt startete mit einigen
Missstimmungen. Das deutsche Konventsmitglied, Prof. Jürgen Meyer,
berichtet.
    
    USA gefährden deutsche Stahlindustrie
    Bis Mittwochabend will Präsident Bush bekannt geben, ob er auf
ausländischen Stahl bis zu 40 Prozent Zoll erhebt. Für die gerade
sanierte deutsche Stahlindustrie ein Affront. Dies könnte tausende
Arbeitsplätze gefährden.
    
    Korruptionsfälle belasten Beitrittsverhandlungen
    In der tschechischen Republik mehren sich Fälle  von Betrug und
Bestechung innerhalb der Regierungsmannschaft. Einzelne Minister
sollen sich auf Staatskosten bereichert haben. Auch Gelder aus
EU-Förderprogrammen sind in dunklen Kanälen versickert. Eine
ernsthafte Gefährdung des EU-Beitritts.
    
    
    Redaktion        Michael Grytz
    
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen
WDR Pressestelle
Annette Metzinger, Tel 0221 220 2770
Agentur Ulrike Boldt, Tel 02150 20 65 62
uliboldt@aol.com

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: