WDR Westdeutscher Rundfunk

lit.COLOGNE: Hörbuchpreis-Verleihung im WDR-Funkhaus

Köln (ots) - Das internationale Literaturfest lit.COLOGNE wird heute Abend (11.3.) in Köln mit der Verleihung des Deutschen Hörbuchpreises eröffnet. Erstmals wird Götz Alsmann die im WDR Funkhaus stattfindende Veranstaltung moderieren.

Als "Beste Interpretin" wird die Synchronsprecherin Maria Koschny für ihre Lesung von Clare Furniss' Jugendbuch "Das Jahr, nachdem die Welt stehen blieb" (Oetinger audio) geehrt.

Der Schauspieler Frederick Lau hat Verena Güntners Debütroman "Es bringen" (ROOF Music / tacheles!) eingelesen und dabei einem sechzehnjährigen Jungen aus schwierigen Verhältnissen seine Stimme geliehen. Für diese Arbeit - seine erste Hörbuchproduktion überhaupt - wird er als "Bester Interpret" ausgezeichnet.

Helgard Haug und Daniel Wetzel vom Autorenkollektiv Rimini Protokoll erhalten die Ehrung in der Kategorie "Bestes Hörspiel". In der bereits mehrfach ausgezeichneten WDR-Produktion "Qualitätskontrolle oder warum ich die Räuspertaste nicht drücken werde!" (Hoerspielpark) erzählt die querschnittgelähmte Maria-Cristina Hallwachs von ihrem Alltag.

Roger Willemsen hat seinen Erfahrungsbericht "Das hohe Haus. Ein Jahr im Parlament" (ROOF Music / tacheles!) selbst eingelesen. Dafür erhält er die Trophäe in der Kategorie "Bestes Sachhörbuch".

Stellvertretend für den österreichischen Autor Wolf Haas nimmt der Verleger Daniel Kampa den Deutschen Hörbuchpreis in der Kategorie "Beste Unterhaltung" entgegen. Geehrt wird der Krimi "Brennerova" (Hoffmann und Campe Verlag), in dem erneut Haas' bekannte Detektiv-Figur Simon Brenner im Mittelpunkt steht.

Der Verlag Lübbe Audio erhält den Preis in der Kategorie "Beste verlegerische Leistung". Marc Sieper nimmt ihn für "Easy does it. CRO, die Maske und der ganze Rest" entgegen - ein Hörbuch, das Einblicke in das Leben des Rappers mit der Pandamaske liefert.

"Bestes Kinderhörbuch" ist "Der Junge, der mit den Piranhas schwamm" von David Almond. Den Preis für die Lesung des traurig-komischen Romans (HÖRCOMPANY) rund um einen jungen Ausreißer, der auf dem Jahrmarkt anheuert, erhält der Schauspieler Jörg Pohl.

Außerdem werden zwei Partnerauszeichnungen verliehen: Das Hörbuch des Jahres 2014 der hr2-Hörbuchbestenliste geht an den Titel "Ans Ende kommen. Dieter Wellershoff erzählt über Altern und Sterben (supposé)". Eckart von Hirschhausen wird in Abwesenheit für "Ist das ein Witz? Vol. 2: Kommt ein Komiker zum Arzt" (der Hörverlag) mit dem Publikumspreis HörKules ausgezeichnet.

Die Veranstaltung wird live auf WDR 5, hr2-kultur, NDR Kultur und Antenne Saar sowie zeitversetzt ab 22.03 auf SWR2 übertragen. Das WDR Fernsehen zeigt die Verleihung am 14. März 2015 ab 23.45 Uhr.

Mehr Informationen zum Deutschen Hörbuchpreis finden Sie unter www.deutscher-hoerbuchpreis.de.

Fotos unter ARD-Foto.de

Pressekontakt:

Ihre Fragen beantwortet:
Geschäftsstelle Deutscher Hörbuchpreis e.V.
Henrike Wenschkewitz, Fon: +49 221 2035 2127,
Henrike.Wenschkewitz@wdr-mediagroup.com

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: