WDR Westdeutscher Rundfunk

7000 Besucher beim "Tag der offenen Tür" bei den "Anrheinern" / Spendenrekord für den Förderverein Behindertensport unter Vorsitz von Gerda Pleitgen

    Köln (ots) - Petrus muss ein Kölner sein: Sonnenschein, gut 20 °
Celsius und kein Regen - da stand einem gemütlichem Abstecher zu den
"Anrheinern" nichts im Wege.
    
    Rund 7000 Besucher erlebten am 2. September 2001 den "Tag der
offenen Tür" der beliebten WDR-Serie, bestaunten die Kulissenstadt in
Köln-Mülheim, klatschen begeistert mit, als erst "Chess" und später
Detlef Lauenstein mit Samy Orfgen und Hildegard Krekel sangen,
standen für Autogramme der "Anrheiner"-Darsteller Schlange und ließen
sich mit ihrem Lieblingsstar fotografieren - für den guten Zweck: Mit
einer freiwilligen Spende für ein Polaroid mit Widmung unterstützten
sie den "Förderverein Behindertensport", und so konnte die
Vorsitzende Gerda Pleitgen einen beachtlichen Betrag in Empfang
nehmen.
    
    Als dann Samy Orfgen als Marketenderin der "Blauen Funken"
einmarschierte, war die Stimmung auf dem Höhepunkt, und die Fans
erlebten ein fulminantes "Anrheiner"-Debüt von Judith Delphine
Hoersch als Coco Coubert, die im Veedel noch für einigen Wirbel
sorgen wird.
    
    "Die Anrheiner", eine Gemeinschaftsproduktion von Zieglerfilm Köln
und Westdeutscher Rundfunk Köln, immer sonntags um 17.50 Uhr im WDR
Fernsehen.
    
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen:
Pressestelle, die Anrheiner
Tel.: 0221/220-8267
Fax: 0221/220-8268
www.anrheiner.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: