WDR Westdeutscher Rundfunk

CIVIS Medienpreis für "die story" und WDR 5-Feature

Berlin (ots) -

Zwei WDR-Produktionen sind am Donnerstagabend (16.5.) in Berlin mit 
dem CIVIS Medienpreis für Integration und Kulturelle Vielfalt 
ausgezeichnet worden. Der Europäische CIVIS Fernsehpreis In der 
Kategorie "Information" ging an Autor Andreas Morell für seine 
Dokumentation "die story: Friedhof der Illegalen" (Redaktion: Norbert
Hahn). Den Europäischen CIVIS Radiopreis im Bereich "Lange Programme"
erhielten die Autorinnen Andrea Kath und Martina Meißner für ihr WDR 
5-Radiofeature "Privat Radio: Farid Vatanparast und sein Hang zu 
Liebesstützen" (Redaktion: Thomas Nachtigall).

Die stellvertretende WDR-Intendantin Eva-Maria Michel sagte 
anlässlich der Verleihung des CIVIS Medienpreises am Donnerstagabend 
in Berlin: "Wir alle müssen noch aufmerksamer und präsenter gegen 
Rassismus und Diskriminierung eintreten." Gerade bei der Erklärung 
immer komplexerer Sachverhalte nehme die Verantwortung der 
Qualitätsmedien zu. "Die Lebenswirklichkeit der 
Einwanderungsgesellschaft darzustellen, ohne deren Konflikte zu 
leugnen, ist eine unserer wesentlichen Aufgaben", so Michel weiter.

"die story: Friedhof der Illegalen" zeigt die Schwierigkeiten und das
Elend der Menschen, die von Istanbul über die Landesgrenze nach 
Europa, in ein neues, besseres Leben wollen. Migranten, Schlepper, 
Grenzschützer und Bewohner der Grenzdörfer kommen zu Wort und 
schildern ihre Sicht. Die Jury befand: "Die Dokumentation 
thematisiert detailliert eine der wichtigsten politischen, aber auch 
menschlichen Herausforderungen Europas. Eine erstklassige Recherche -
dramaturgisch und filmisch herausragend."

Das WDR 5-Feature "Privat Radio: Farid Vatanparast und sein Hang zu 
Liebesstützen" ist laut Jury ein Beispiel gelungener Integration:. 
Wer in der Schule lernt und seine Noten verbessert, darf am 
Box-Training teilnehmen. "Ohne Brüche und Konflikte auszusparen, 
gelingt ein atmosphärisch dichtes, dramaturgisch beeindruckend 
strukturiertes Hörerlebnis. Kulturelle Unterschiede werden benannt, 
ohne zu ethnisieren. Ein großartiges Feature", so die Jury. Der CIVIS
Medienpreis zeichnet seit über 20 Jahren Programmbeiträge aus, die 
das friedliche Zusammenleben von Menschen unterschiedlichster 
nationaler, ethnischer, religiöser oder kultureller Herkunft fördern.
Die diesjährige Preisverleihung fand im Auswärtigen Amt in Berlin 
statt. Der Preis ist mit 3000 Euro pro Kategorie dotiert. 

Fotos zur Meldung finden Sie auf www.ard-foto.de

Besuchen Sie auch die WDR Presselounge auf www.presse.wdr.de 

Pressekontakt:

WDR Presse und Information, Stefanie Schneck, Tel. 0221 220 7100,
stefanie.schneck@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: