WDR Westdeutscher Rundfunk

ARD-Sportschau
WDR "sport inside": Doping-Kontrolleure betrügen mit eigenen Urin-Proben

Köln (ots) - Nach Recherchen der ARD-Sportschau und des WDR-Magazins "sport inside" betrügen Doping-Kontrolleure, indem sie beauftragte und abgerechnete Proben mit eigenem Urin füllten. Der Redaktion liegen Informationen vor, nach denen beispielsweise eine Kontrolleurin zu Hause blieb, anstatt im Auftrag des Deutschen Handball-Bundes bei Frauen-Pokalspielen die beantragten Proben zu nehmen. Mindestens acht Proben, die jeweils etwa 400 Euro kosten, wurden auf der heimischen Toilette gefüllt und anschließend als angebliche Doping-Proben deklariert.

Mehr dazu heute (Sonntag, 29.8.) ab 18 Uhr in der Sportschau im Ersten. Den vollständigen Beitrag sendet das Hintergrundmagazin "sport inside" am Montagabend (30.8.) ab 22.45 Uhr in seiner 100. Ausgabe im WDR Fernsehen.

Pressekontakt:

Stefanie Schneck
WDR-Pressestelle
stefanie.schneck@wdr.de
Telefon 0172 2537961

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: