WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen
Westpol - Politik in NRW
geplante Themen am 13.09.2009
19.30 bis 20.00 Uhr

    Düsseldorf (ots) - Geplant sind u.a. folgende Themen:

    Chemie in der Wupper

    In der Wupper lauert Gefahr für die Gesundheit. Der Grund: Abwässer aus der Medikamentenproduktion von Bayer werden vor der Einleitung nur unzureichend geklärt. Den zuständigen Behörden ist das seit Jahren bekannt. Doch zum Handeln sehen sie offenbar keinen Grund - obwohl die Stoffe beim Menschen möglicherweise Erbgut zerstören und so Krebs erregen können.

    Wertlose Alkoholkontrollen

    Trinken und gleichzeitig Autofahren - in Nordrhein-Westfalen kann das ohne rechtliche Folgen bleiben. Der Grund: ein juristisches Versäumnis bei den Alkoholkontrollen. Denn obwohl die Polizei nur mit richterlicher Zustimmung Blutproben anordnen darf, gibt es bisher keine Nacht-Bereitschaft für Richter. Die Folge: die Polizei muss nachts im Alleingang handeln, die Blutprobe wird als juristisches Beweismittel wertlos. Einzige Lösung: im ganzen Land müssten rund um die Uhr Richter erreichbar sein. Doch das Justizministerium lässt sich Zeit.

    Überlastete Ärzte

    48 Stunden am Stück - länger sollen Ärzte nicht arbeiten. Bereitschaftszeiten inklusive. So steht es im Arbeitszeitgesetz. Damit sollen auch Patienten vor Fehlern durch übermüdete Mediziner geschützt werden. Doch die Realität sieht ganz anders aus: noch immer werden Ärzte genötigt, Dauerschichten zu schieben und hinterher falsche Arbeitszeiten aufzuschreiben. Denn zusätzliches Personal können sich viele Krankenhäuser einfach nicht leisten.

    Moderation: Sabine Scholt

Pressekontakt:
Angela Kappen / Sonja Steinborn
WDR Pressestelle Funkhaus Düsseldorf
Tel. 0211 / 8900506
email: presse.duesseldorf@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: