Das könnte Sie auch interessieren:

Big Bang zum Abschluss: Wer gewinnt das Finale der ProSieben-Show "Masters of Dance"?

Unterföhring (ots) - Wer gewinnt die ProSieben-Show "Masters of Dance"? Im großen Finale am Donnerstag, 10. ...

Presseportal.de punktet mit neuem responsiven Design

Hamburg (ots) - Presseportal.de, eines der reichweitenstärksten Portale Deutschlands, punktet ab sofort mit ...

Premiere bei AIDA: Erstanlauf in Kapstadt mit AIDAaura / AIDA erweitert ab Dezember 2019 Programm mit 14-tägiger Route "Südafrika & Namibia" mit AIDAmira

Rostock (ots) - Am Morgen des 11. Januar 2019 erreichte AIDAaura den Hafen von Kapstadt. Als erstes Schiff der ...

19.01.2000 – 13:34

WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR talkshow
Der Bruch : Die CDU am Abgrund
Mit Sabine Scholt und Geert Müller-Gerbes
WDR Fernsehen, Donnerstag, 20. Januar 2000, 23.00 Uhr bis 0.00 Uhr

    Köln (ots)

Der Schwarzgeld-Skandal der CDU erschüttert die Republik. Es vergeht kaum ein Tag, an dem nicht neue Enthüllungen bekannt werden. Erste personelle Konsequenzen sollen helfen, die Partei aus der tiefsten Krise ihrer Geschichte zu führen. Der Partei-vorstand stellt sich demonstrativ hinter Parteichef Wolfgang Schäuble. Nach massivem Druck der Parteiführung legte Helmut Kohl den Ehrenvorsitz nieder. Aber der Ex-Bundeskanzler weigert sich weiter, die Namen der anonymen Spender zu nennen und damit den ent-scheidenden Beitrag zur Aufklärung der Spenden-affäre zu leisten. Nach dem Eingeständnis, dass die hessische CDU Millionen auf Schwarzgeldkonten in der Schweiz parkt, hatte der frühere Bundesinnenminister und ehemalige hessische CDU-Vorsitzende Manfred Kanther bereits sein Bundes-tagsmandat niedergelegt. Die jüngsten Affären und Skandale, die nur scheibchenweise an die Öffentlichkeit gelangen, drohen das Vertrauen der Bürger in die Politik immer weiter zu beeinträchtigen. Ist Politikern überhaupt noch zu glauben?     Quo vadis CDU?

    Auch die WDR talkshow wird sich am Donnerstag mit diesem brisanten Thema beschäftigen. Als Gäste begrüßen die Moderatoren Sabine Scholt und Geert Müller-Gerbes u.a. Hans Leyendecker, politischer Redakteur der Süddeutschen Zeitung und einer der profiliertesten Journalisten Deutschlands, der u.a. maßgeblich an der Aufdeckung der "Flick"-Spendenaffäre beteiligt war.

    Liebe Kollegen, wenn Sie bei der WDR talkshow dabei sein möchten (Donnerstag, 20. Januar 2000, Aufzeichnungsbeginn 20.00 Uhr, Studio Bocklemünd, Freimersdorfer Weg 6, 50829 Köln), akkreditieren Sie sich bitte in der WDR-Pressestelle bei Barbara Brückner, Tel.: 0221 / 220 4607).

    Redaktion: Dr. Heribert Schwan


ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen:

Barbara Brückner, WDR-Pressestelle
Tel: 0221 / 220 4607

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von WDR Westdeutscher Rundfunk
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk