Das könnte Sie auch interessieren:

Tag der Bundeswehr am 15. Juni 2019 Bundesministerin von der Leyen in Faßberg

Köln (ots) - Die Bundeswehr lädt ein: Zum fünften "Tag der Bundeswehr" am 15. Juni 2019 werden bundesweit ...

Wie gesund ist Kaffee wirklich?

Baierbrunn (ots) - Anmoderationsvorschlag: Er riecht verführerisch, schmeckt köstlich und soll außerdem noch ...

Alle hin, Party drin! / Zum sechsten Mal versorgt real wieder die Besucher der beiden Musik-Festivals Sputnik Spring Break und SonneMondSterne

Düsseldorf (ots) - Sonne, Grillen und Zelten im Freien und dazu Musik von Stars wie David Guetta, Sven Väth ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von EMOTION Verlag GmbH

05.12.2017 – 09:25

EMOTION Verlag GmbH

Elyas M'Barek wegen Migrationshintergrund nicht in Disko reingekommen

Elyas M'Barek wegen Migrationshintergrund nicht in Disko reingekommen
  • Bild-Infos
  • Download

Hamburg (ots)

Elyas M'Barek ist einer der beliebtesten Schauspieler Deutschlands und ein gefeierter Star. Er sagt: "Für mich öffnen sich heute alle Türen." Als Teenager in München war das ganz anders: "Ins P1 bin ich früher nicht reingekommen." Warum?: "Migrationshintergrund", erzählt der Sohn einer Österreicherin und eines Tunesiers im EMOTION-Interview (Ausgabe 1/18 ab morgen im Handel, www.emotion.de). Trotz seines Erfolgs kann der 35-Jährige nicht verstehen, dass heute viele Leute wütend oder neidisch sind: "Ich kenne all die nervigen Motivationssprüche und weiß, die Realität ist oft nicht einfach." Dass manche aus ihrem Frust heraus Sündenböcke suchen, kann M'Barek dagegen nicht nachvollziehen: "Ich verstehe diesen krassen Hass nicht. Uns geht es hier verhältnismäßig gut. Wir haben Sozialversicherung, Krankenkassen und keinen Krieg. Aber wissen wir wirklich, wie es ist Ängste und Abstiegssorgen zu haben? Ich hatte vor zehn Jahren auch kaum Geld, trotzdem hätte ich mir keinen Schuldigen gesucht. Nie an jemandem Hass und Wut ausgelassen."

Wie sich das politische Klima in Deutschland verändert, besorgt den gebürtigen Münchner: "Du musst kein Vollnazi mehr sein, um dich problemlos rassistisch äußern zu können. Konservative, rechte Wähler halten sich für politisch korrekt und sprechen dennoch von uns 'Kanaken'. Das ist jetzt mit einer Partei wie der AfD und Konsorten leider alles wieder möglich. Heute stecken rechtsnationale Typen in der bürgerlichen Mitte. Du weißt nicht mehr, wen du vor dir hast und wie der tickt. Furchtbar", findet der Fack ju Göhte-Star. Was ihn tröstet: "Gute Musik. Und Gespräche mit Freunden helfen mir."

Und wie steht der Frauenschwarm zur Liebe? "Krasses Gefühl. Liebe ist schwer in Worte zu fassen, und sie ist immer auch eine Gefahr. Ich öffne mich, gebe mich hin und riskiere damit den Verlust, Herzschmerz und Niederlagen", sagt Elyas M'Barek im EMOTION-Interview mit Bärbel Schäfer.

EMOTION bietet Inspiration und Impulse für Frauen, die ihr Leben selbstbestimmt gestalten und sich weiterentwickeln wollen. EMOTION ist Teil der INSPIRING NETWORK GmbH & Co. KG. Neben dem Frauenmagazin EMOTION und EMOTION.DE gehört dazu auch das Veranstaltungs- und Weiterbildungsangebot von EMOTION.events sowie die Philosophie-Zeitschrift HOHE LUFT.

EMOTION erscheint seit November 2009 in der EMOTION Verlag GmbH mit einer verkauften Auflage von 51.532 Exemplaren (IVW III/2017) zu einem Copypreis von 4,90 Euro.

Pressekontakt:

Simone Lönker
EMOTION Verlag GmbH
Tel.: 040 / 600 288 772
E-Mail: simone.loenker@emotion.de

Original-Content von: EMOTION Verlag GmbH, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von EMOTION Verlag GmbH
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung