Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von ADAC mehr verpassen.

01.10.2002 – 09:35

ADAC

ADAC warnt Prag-Touristen vor Taxibetrügern
Taxi stets selbst und bei seriösen Unternehmen bestellen

    München (ots)

Prager Taxis sind jetzt bei ausländischen
Touristen besonders gefragt. Einmal lockt im Goldenen Oktober die
Goldene Stadt ganz besonders, zum anderen bleiben wegen des
August-Hochwassers die U-Bahnlinien in der Prager Innenstadt noch bis
Ende des Jahres gesperrt. Wer in Prag in ein Taxi steigt, für den
kann es allerdings am Ende der Fahrt ein böses Erwachen geben. Laut
ADAC sind in der tschechischen Metropole nicht nur seriöse Taxifahrer
unterwegs, viele bieten auch ihre Dienste an, um sich an ihren Kunden
unredlich zu bereichern. Um den Fahrgast um sein Geld zu bringen (der
verlangte Taxibetrag liegt bis um ein Vielfaches über dem üblichen
Beförderungsentgelt), fahren die schwarzen Schafe unter den
Taxifahrern absichtlich lange Wegstrecken oder manipulieren mittels
eines eingebauten Gerätes ("Turbo") die Zahl der gefahrenen Kilometer
auf der Taxiuhr.
    
    Auch wenn die Stadt seit Beginn dieses Jahres versucht, den
Betrügern das Handwerk zu legen, rät der Automobil-Club
Prag-Besuchern bei seriösen Betreibern und selbst ein Taxi zu
bestellen. Auf keinen Fall sollte man ein Taxi auf der Straße oder an
Touristen-Plätzen anhalten. Wer sich übrigens in seinem Hotel ein
Taxi rufen lässt, muss für die gewünschte Fahrt einen Aufpreis
zahlen.
    
    Keine Probleme haben Prag-Touristen mit den offiziellen
Taxi-Firmen. Der ADAC nennt die drei bekanntesten: "AAA Radio Taxi"
(in Prag telefonisch zu erreichen unter den Nummern 233 342 112 oder
233 342 400 oder per Handy unter der Nummer 602 331 133), "Halo Taxi"
(Telefonnummer 244 114 411) und "Profi Taxi" (Nummer: 261 314 151).
    
    Wer vom Prager Flughafen in die Goldene Stadt will, kann mit dem
offiziellen Touristenbus fahren, einen Shuttle-Service nutzen, in ein
Airport-Taxi (nur diese dürfen im Ankunftsbereich des Flughafens
stehen) steigen oder sich telefonisch unter den oben angegebenen
Nummern selbst ein Taxi besorgen.
    
    
ots Originaltext: ADAC
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Für Rückfragen:
Reiner Walsch
ADAC-Pressestelle
Tel.: (089) 76 76- 2629
Fax: (089) 76 76- 4800
Reiner.walsch@adac.de
http://www.presse.adac.de

Anfragen von Funk und Fernsehen bitte an das ADAC-Studio:
Tel.: (089) 76 76- 2078
oder (089) 76 76- 2049
oder (089) 76 76- 2625

ADAC im Internet: www.adac.de

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell