ADAC

Der "Fahrsicherheits-Profi 2017" kommt aus Brandenburg
Finale im ADAC Fahrsicherheitszentrum Berlin-Brandenburg bei Linthe beendet neuen Fahrerwettbewerb
Sieger fährt ein Jahr lang BMW i8

Der "Fahrsicherheits-Profi 2017" kommt aus Brandenburg / Finale im ADAC Fahrsicherheitszentrum Berlin-Brandenburg bei Linthe beendet neuen Fahrerwettbewerb / Sieger fährt ein Jahr lang BMW i8 Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7849 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke... mehr

München (ots) - Der "Fahrsicherheits-Profi 2017" kommt aus dem brandenburgischen Schorfheide. Der 31-jährige Kai Zander setzte sich am Samstag beim Finale des von ADAC, Continental und BMW ausgerichteten neuen Fahrerwettbewerbs im ADAC-Fahrsicherheitszentrum Berlin-Brandenburg bei Linthe gegen 41 Konkurrenten durch. Als Hauptpreis kann der Sieger ab sofort einen BMW i8 mit Plug-in-Hybridantrieb für ein Jahr kostenlos fahren. Die Finalisten hatten sich bei sieben Vorrundenveranstaltungen für den Endlauf qualifiziert; beworben hatten sich mehr als 4.500 Frauen und Männer.

Die 42 Finalisten mussten zunächst einen schriftlichen Test mit Fragen unter anderem zu modernen Assistenzsystemen oder zur Ablenkung im Straßenverkehr absolvieren. Praktisches Fahrgeschick und die Beherrschung des Fahrzeugs galt es bei Zielbremsungen, beim Fahren im Kreis auf Gleitflächen oder in einem Geschicklichkeitsparcours unter Beweis zu stellen. Ziel war es, die anspruchsvollen Aufgaben möglichst schnell und fehlerfrei zu bewältigen. Weitere spannende Fahraufgaben gab es im Offroad-Bereich und im Elektro-Pkw: Hier ging es darum, mit möglichst geringem Energieaufwand zu fahren ohne dabei Geschwindigkeit einzubüßen.

Vorrangiges Ziel des neuen Fahrerwettbewerbs ist es, die Verkehrssicherheit zu fördern. Bei Spaß und Spannung sollen die Sensibilität für herausfordernde Situationen im Straßenverkehr geschaffen und eine sichere und ökonomische Fahrweise gefördert werden. Weitere Ziele sind, das Wissen in Theorie und Praxis rund um Reifen- und Fahrzeugtechnik, Fahrerassistenzsysteme und alternative Antriebe zu vertiefen.

Zweitbester Fahrer im Teilnehmerfeld war der 49-jährige Siegfried Soller aus Hümmel-Blindert in Rheinland-Pfalz. Er gewann einen Elektro-Maxi-Scooter, den BMW C evolution. Auf Rang drei folgte der 45-jährige Fabián Kuhl aus Wiesbaden in Hessen. Sein Preis: ein Wellnesswochenende für zwei Personen inklusive eines Winter-Fahrsicherheitstrainings von Continental in Saalfelden.

Detaillierte Informationen zum Fahrerwettbewerb gibt es unter www.adac.de/fahrsicherheitsprofi. ________________________________________________________________

Diese Presseinformation finden Sie online mit Fotos unter presse.adac.de. Folgen Sie uns auch unter twitter.com/adac.

Pressekontakt:

Andreas Hölzel ADAC Öffentlichkeitsarbeit Hansastraße 19, 81373
München Tel: 089/7676-5387 E-Mail: Andreas.hoelzel@adac.de

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: