ADAC

Test: TMC-Empfänger und -Sender
Am Stau vorbei mit dem Traffic Message Channel
ADAC: Vorteile der TMC-Meldungen überwiegen deutlich

    München (ots) - Der ADAC hat jetzt TMC-fähige Empfangsgeräte und
-Sender in Deutschland untersucht. Das Ergebnis: 12 der 16 getesteten
Systeme schnitten mit "gut", ein Navigationssystem, das VDO-Dayton MS
5000, sogar mit "sehr gut" ab. Daneben wurde die TMC-Qualität von
sieben öffentlich-rechtlichen und drei privaten Sendern untersucht.
Testsieger wurden "MDR Jump" und der WDR 2 mit null Prozent, dicht
gefolgt von Antenne Bayern mit nur 2,6 Prozent fehlenden Meldungen.
Und: Im Test waren die TMC-Infos 22 Minuten aktueller als
halbstündliche Verkehrsdurchsagen.
    
    Auch beim Gerätetest wurden überwiegend gute Noten vergeben.
    
    Ein sehr guter TMC-Empfänger zeichnet sich vor allem durch
folgende Merkmale aus: Vollständigkeit der empfangenen Meldungen,
einfache, bedienerfreundliche Darstellung und die Möglichkeit, einen
Wunschsender unabhängig vom TMC einzustellen. Der Verkehrsfunk
RDS-TMC ist seit 1999 auf Sendung und fast eine Million Autofahrer
nutzt ihn tagtäglich. Ziel der ADAC-Untersuchung war herauszufinden,
ob der digitale Verkehrsinformationsdienst zuverlässig ist, gut
empfangen werden kann, wie die Benutzer damit zurechtkommen und
welche Verbesserungen im Vergleich zu herkömmlichen Durchsagen im
alten ARI-System möglich sind. Bei 2889 untersuchten TMC-Meldungen
wurde eine durchschnittliche Fehlerquote von nur 3,6 Prozent
festgestellt. Die guten Resultate zeigen auch, dass TMC ein
wertvoller Beitrag für bessere Information der Autofahrer und somit
mehr Verkehrssicherheit sein kann.
    
    TMC (Traffic Message Channel) ist ein "Staukanal" im UKW-Rundfunk,
über den jederzeit zum Nulltarif digital codierte Verkehrsmeldungen
ausgestrahlt werden. In Deutschland ist das TMC-Sendernetz mit 14
Stationen flächendeckend, in Europa meist entlang der wichtigen
touristischen Routen verfügbar. Eine aktuelle Verbraucherberatung mit
TMC-Senderkarte zum Ausdrucken bietet der ADAC auf seiner
Internet-Seite www.adac.de an.
    
    Alle Einzelergebnisse finden Sie in unserem Internet-Auftritt für
Mitglieder unter www.adac.de (Tests > Zubehörtests > Auto-Hifi >
TMC). Sollten Sie keine eigene Mitgliedsnummer haben, stellen wir
Ihnen auf unserer Presseseite www.presse.adac.de einen Medien-Account
zur Verfügung.
    
ots Originaltext: ADAC
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Für Rückfragen:
Christopher Nordhoff
ADAC-Pressestelle
Tel.: (089) 76 76- 3475
Fax: (089) 76 76- 2801
christopher.nordhoff@zentrale.adac.de
http://www.presse.adac.de

Anfragen von Funk und Fernsehen bitte an das ADAC-Studio:
Tel.: (089) 76 76- 2078
oder (089) 76 76- 2049
oder (089) 76 76- 2625

Der ADAC im Internet: www.adac.de

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: