ADAC

Treffen ADAC/GDV
Gutes Gespräch und gemeinsame Ziele

    München(ots) - In einer aufgeschlossenen Atmosphäre trafen sich am
Donnerstag, 18. Januar 2001, Präsidiumsmitglieder des ADAC und
Repräsentanten des Gesamtverbandes der Deutschen
Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) in München. Im Mittelpunkt des
Gesprächs standen insbesondere Themen, die durch die Erweiterung der
jeweiligen Geschäftsfelder in den letzten Monaten entstanden waren.
    
    Beide Seiten kamen überein, künftig im Bereich Verbraucherschutz,
Service und Hilfeleistung auf der Straße einen ständigen
Gedankenaustausch herbeizuführen. Ziele der künftigen Gespräche
werden sein, die Kosten für die Gemeinschaft der Autofahrer zu
senken, ohne die berechtigten Belange des Einzelnen einzuschränken
sowie die gemeinsamen Interessen herauszuarbeiten.
    
    Die Teilnehmer des Spitzengesprächs stellten fest, dass der GDV
als Verband unmittelbar keine Pannenhilfsflotte aufbaut. Die
wirtschaftliche Entscheidung zur Gründung eines derartigen
Pannenservice könnten allein Assistance-Gesellschaften treffen. In
wieweit Versicherungen ein derartiges Angebot annehmen, liegt in
deren Entscheidungskompetenz.
    
    
    
ots Originaltext: ADAC
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Pressekontakt:
Für Rückfragen:
Michael Ramstetter
Leiter Öffentlichkeitsarbeit/
Chefredaktion ADAC Motorwelt
Tel.: (089) 76 76- 20 50
Fax: (089) 76 76- 21 07
Mobil: 0171/555 20 50
presse@zentrale.adac.de
http://www.presse.adac.de

Anfragen von Funk und Fernsehen bitte an das ADAC-Studio:
Tel.: (089) 76 76- 20 78
oder (089) 76 76- 20 49
oder (089) 76 76- 26 25

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: