ADAC

Wintersperren
Erste Passstraßen geschlossen
Aktuelle Informationen gibt es beim ADAC

München (ots) - Aufgrund der ersten Schneefälle sind schon jetzt Passstraßen in den Alpen geschlossen worden. In der Schweiz gilt die Wintersperre bis zum Frühling für den Großen St. Bernhard-Pass im Kanton Wallis und den Sustenpass im Kanton Uri. In Italien ist bereits der Gaviapass zwischen Bormio und Ponte di Legno gesperrt.

Ende Oktober/Anfang November schließen erfahrungsgemäß in Österreich das Timmelsjoch, die Nockalmstraße und der Staller Sattel. In der Schweiz werden die Pässe Furka, Grimsel und San Bernardino, in Frankreich der Kleine St. Bernhard bis zum Frühjahr gesperrt. Einige dieser Alpenstraßen mussten aber aufgrund der winterlichen Straßenverhältnisse bereits jetzt vorübergehend geschlossen werden. Da sich die Situation schnell ändern kann, sollten sich Autofahrer vor Fahrtantritt beim ADAC über die aktuelle Lage erkundigen. Informationen zum Straßenzustand und der Befahrbarkeit aller wichtigen Alpenstraßen in Österreich, der Schweiz, Italien und Frank-reich sind im Internet unter www.adac.de/Verkehr/Alpenstrassenbericht verfügbar. Eine individuelle Beratung erhält man unter der Nummer 22 4 11 (1,10 Euro/min. zzgl. Verbindungskosten).

Pressekontakt:

ADAC Öffentlichkeitsarbeit
Externe Unternehmenskommunikation
Regina Ammel
Tel.: +49 (0) 89/7676 3475
E-Mail: Regina.Ammel@adac.de

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: