ADAC

ADAC-Sommerbilanz: Wo Autofahrer 2010 Urlaub machten
Istrien verdrängt Mecklenburg-Vorpommern von der Spitze
In der Länderwertung bleibt Deutschland klar vorn

München (ots) - Zum zweiten Mal seit Beginn der jährlichen Urlaubsroutenauswertung des ADAC 2002 sicherte sich Istrien den ersten Platz bei den Urlaubsregionen. Mit 5,1 Prozent verwies die kroatische Halbinsel Oberbayern (4,5 Prozent) und die Ostsee/Mecklenburg-Vorpommern (4,3 Prozent) auf die Ränge zwei und drei. Auf Platz vier folgt Schleswig-Holstein (4,1 Prozent) vor Südtirol (3,9 Prozent).

Im Länderranking bestimmt Deutschland weiterhin das Geschehen. Auch in einem relativ verregneten Sommer blieben die deutschen Urlauber ihrer Heimat treu. Über 38 Prozent der deutschen Autofahrer haben sich für einen Urlaub im eigenen Land entschieden. Der Abstand zum Zweitplatzierten Italien (17,4) ist allerdings geschmolzen. Platz drei, vier und fünf belegen erneut die Türkei (7,0 Prozent), Österreich (6,5 Prozent) und Kroatien (6,0 Prozent).

Bei den Campern beschert das durchwachsene Wetter in Mitteleuropa einigen südlichen Ländern Zuwächse. Dennoch dominiert auch hier Deutschland auf Platz eins mit 26 Prozent vor Italien (20,4 Prozent), Kroatien (15,6 Prozent), Frankreich (10,4 Prozent) und Spanien (4,8 Prozent).

Ausgewertet wurden über 1,7 Millionen ADAC-Urlaubsrouten. Wer jetzt schon Details zur Planung des nächsten Urlaubs sucht, findet hilfreiche Informationen unter www.adac.de/reise_freizeit .

Zu diesem Text bietet der ADAC auf seiner Internetseite für Journalisten www.presse.adac.de eine Grafik an.

Pressekontakt:

ADAC Öffentlichkeitsarbeit
Externe Unternehmenskommunikation
Regina Ammel
Tel.: +49 (0) 89/7676 3475
E-Mail: Regina.Ammel@adac.de

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: