CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Rehberg/Klein: Haushaltsausschuss beschließt ersten Schritt zur Umsetzung der Pariser Klimaziele

Berlin (ots) - Koalition unterstützt Waldschutz in Brasilien

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat am heutigen Mittwoch, nur wenige Tage nach Abschluss des Pariser Klimagipfels, einen ersten Schritt zur Umsetzung der Klimaziele beschlossen. Rund 10 Millionen Euro sollen in den kommenden Jahren für Klimaschutzprojekte zusätzlich in den Amazonienfonds fließen. Hierzu erklären der haushaltspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Eckhardt Rehberg und der zuständige Berichterstatter Volkmar Klein:

Eckhard Rehberg: "Den Amazonienfond gibt es seit 2008, um Finanzmittel für die Entwaldungsbekämpfung und Emissionsminderung in Amazonien bereit zu stellen. Die Aufstockung des deutschen Beitrags ist ein erster Schritt, um die Zusage der Bundeskanzlerin Angela Merkel einzuhalten und um die Pariser Klimaziele zu erreichen."

Volkmar Klein: "Deutschland und Brasilien arbeiten seit über 50 Jahren auf dem Gebiet der Entwicklungszusammenarbeit zusammen. Immer stärker ist dabei der Umwelt- und Klimaschutz in den Vordergrund getreten. Vorrangiges Ziel der aus dem Amazonienfonds finanzierten Maßnahmen ist eine positive Wirkung auf den Klimaschutz durch den Erhalt der Wälder als Kohlenstoffspeicher. Darüber hinaus bietet die nachhaltige Ressourcennutzung eine Chance zur Schaffung von dauerhaften Arbeitsplätzen. Die Schaffung von Arbeitsplätzen eröffnet den Menschen die Chance, sich und ihre Familien zu ernähren und damit eine Zukunftsperspektive."

Pressekontakt:

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: