CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Paziorek: Im Interesse zukünftiger Generationen: Anpassung statt Verhinderung!

    Berlin (ots) -
    
    Anlässlich der am Montag, 16. Juli 2001, in Bonn begonnenen 6.
Vertragsstaatenkonferenz (VSK) erklärt der umweltpolitische Sprecher
der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Peter Paziorek MdB:
    
    Die Hindernisse auf dem Weg zum globalen Umweltschutz müssen
beseitigt werden. Aus diesem Grund kommt der Fortsetzungskonferenz 6.
VSK in Bonn eine große Bedeutung zu.
    
    Die Europäische Union ist aufgefordert so flexibel vorzugehen,
dass die USA langfristig am Klimaprozess beteiligt bleiben und Japan
zumindest seine Bereitschaft erklärt, das Kyoto-Protokoll wirksam
werden zu lassen.
    
    Jedem Beteiligten an dieser Klimakonferenz muss klar sein, dass
die Verbindlichkeit der Verpflichtungen aus dem Kyoto-Protokoll einen
innovativen Prozess für Wissenschaft und Wirtschaft wie für die
Entwicklungsländer in Bewegung setzt. Wir müssen weg von nicht
nachhaltigen Technologien - nicht zuletzt mit Blick auf die
begrenzten natürlichen Ressourcen unserer Erde - und uns neuen,
zukunftsorientierten Techniken und Energieformen zuwenden.
    
    Damit kommt auf die Europäische Union eine große Verantwortung zu,
nicht nur mit großen Worten für den Kyoto-Prozess einzutreten,
sondern durch sorgfältige Gestaltung eines guten Verhandlungsklimas
dafür zu sorgen, dass der Kyoto-Prozess sich fortsetzt.
    
    Auch wenn in der Wissenschaft nicht bei allen Bewertungen Konsens
besteht, darf nicht auf das Ende der wissenschaftlichen
Auseinandersetzung gewartet werden.
    
    Aus Vorsorgegründen für unsere Erde muss jetzt eine weltweite
Klimapolitik Vorrang haben, um kommenden Generationen und diesem
Planeten eine intakte Zukunft zu garantieren.
    
    Wegen der großen Bedeutung dieser Klimakonferenz und wegen der
diplomatischen Schwierigkeiten hin zum Erfolg ist nun das Engagement
des Bundeskanzlers gefordert.
    
    Ich fordere den Bundeskanzler im Interesse zukünftiger
Generationen auf, sich persönlich für ein Gelingen der Klimakonferenz
in Bonn einzubringen.
    
    
ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Pressestelle
Tel.: (030) 227-52360
Fax:  (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.bundestag.de
E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: