CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Lippold: Aufbau Ost kommt bei Rot-Grün zu kurz

    Berlin (ots) - Zur Fertigstellung des Verkehrsprojektes Deutsche
Einheit (VDE) 14 und der damit verbundenen Verkehrsfreigabe eines
Abschnitts der A 14 durch Bundeskanzler Gerhard Schröder erklärt der
Stv. Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Klaus Lippold
MdB:
    
    Die feierliche Verkehrsfreigabe der A 14 durch Bundeskanzler
Schröder und den Verkehrsminister kann über das mangelhafte
Engagement dieser Bundesregierung für den Aufbau Ost täuschen.
Rot-grün erntet, wo die CDU/CSU-geführte Bundesregierung gesät hat.
Alle 17 Verkehrsprojekte Deutsche Einheit sind unter der früheren
Bundesregierung in Bau gegangen.
    
    Tatsache ist: Die Infrastruktur in den Neuen Bundesländern kommt
unter rot-grün zu kurz. Wichtige Investitionen, ganz besonders im
Schienenbereich, wurden gekürzt oder gestrichen.
    
    Beispiel ICE-Strecke Nürnberg-Erfurt-Halle/Leipzig-Berlin
(Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr.8): Dieser elementare Baustein
zur Anbindung der neuen Länder an das ICE-Hochgeschwindigkeitsnetz
und zur Errichtung eines transeuropäischen Verkehrsnetzes wird unter
der rot-grünen Bundesregierung abgeblockt.
    
    In weite Ferne verschoben wurden wichtige Bestandteile des
zentralen Eisenbahnknotens Berlin. Zum Nachteil vor allem der neuen
Länder wird zum Beispiel die Dresden-Bahn, die schnellere Anbindung
der Region an die Hauptstadt ermöglichen soll, nach hinten geschoben.
Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion fordert die Bundesregierung auf, ihre
Versprechungen zum Aufbau Ost und in die Tat umzusetzen:
    
    Konkret fordern wir:
    
    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8, die Schienenverbindung
Nürnberg-Erfurt-Halle/Leipzig-Berlin, muss gebaut werden. Die
schnelle Realisierung des Verkehrsknotenpunktes Berlin ist unbedingt
erforderlich.
    
ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Pressestelle
Tel.: (030) 227-52360
Fax:  (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.bundestag.de
E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: