kabel eins

"Spurlos verschwunden - Jenseits des Bermuda-Dreiecks" "K1 Doku" bei kabel eins

    Unterf?hring (ots) - Schiffe, die im Nichts verschwinden, Flugzeuge, die über dem Ozean abstürzen und nie mehr gefunden werden - das berühmt-berüchtigte "Bermuda-Dreieck" im Atlantik ist längst zur Legende geworden. Doch auch auf der anderen Seite der Erdkugel gibt es ein Gebiet, in dem Wissenschaft und gesunder Menschenverstand regelmäßig an ihre Grenzen stoßen: "Manoumi" - das Teufelsmeer im Pazifischen Ozean vor der Südspitze Japans. Gibt es natürliche Erklärungen für das spurlose Verschwinden tonnenschwerer Frachter? Oder ist doch etwas dran an den Geschichten der japanischen Fischer, die von riesigen Seeungeheuern im "Manoumi" berichten? "K1 Doku" geht den mysteriösesten Fällen im Teufelsmeer nach.

    Im September 1980 verschwand die "Derbyshire" vor der Ostküste Okinawas spurlos von den Radarschirmen. Der Frachter war zweimal so groß wie die Titanic und erst vier Jahre alt. Die "Derbyshire" wurde anscheinend mit ihrer gesamten Besatzung und ihrer Ladung von 150.000 Tonnen Eisenerz vom Teufelsmeer verschluckt. 44 Menschen fanden in den Tiefen des Pazifiks den Tod. 14 Jahre später will Paul Lambert dem Rätsel auf den Grund gehen. Der Bruder eines Besatzungsmitglieds sammelt Gelder für eine Expedition, die den mysteriösen Fall aufklären soll. Mit Hilfe eines hochmodernen Sonar-Schleppgeräts wird mehrere tausend Meter unter der Wasseroberfläche der Meeresboden mit Schallwellen abgetastet.

    Der japanische Wissenschaftler Junichi Yaoi hält von derartigen Expeditionen nicht besonders viel. Yaoi ist Experte für übernatürliche Phänomene und davon überzeugt, dass sich im Teufelsmeer das Tor zu einer anderen Dimension befindet. Wie sonst sei es zu erklären, dass gerade in diesem Pazifik-Dreieck in den vergangenen Jahrzehnten gleich mehrere Dutzend Frachtschiffe und Flugzeuge spurlos verschwunden sind?

    Die Liste der spektakulären Fälle ist lang. Erst vor zwei Jahren verschwand der chinesische Frachter "Linje" mit seiner 19-köpfigen Besatzung im Teufelsmeer. Bis heute wurden weder Leichen noch Wrackteile gefunden. Und auch das Verschwinden einer C-97 der US-Luftwaffe bleibt ungeklärt. Das "andere" Bermuda-Dreieck vor der Südspitze Japans gibt seit Jahren viele Rätsel auf. "K1 Doku" hat sich auf die Suche nach Erklärungen gemacht.

    "K1 Doku": "Spurlos verschwunden - Jenseits des Bermuda-Dreiecks" - Ein Film von Alex Clark am Donnerstag, 7. Juli 2005, um 23:15 Uhr bei kabel eins.

Bei Rückfragen: kabel eins, Kommunikation/PR Dagmar Brandau, Tel.: 089/9507-2185 kabeleins.de kabeleins.com

Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kabel eins

Das könnte Sie auch interessieren: